Google Play Store: Wear-OS-Version mit angepasstem Design zur besseren Navigation

Wear OS mag sicherlich den einen oder anderen Fan haben, dennoch besticht Google hier nicht gerade mit regelmäßigen Neuerungen und Verbesserungen. Zumindest gibt es nun aber Neuigkeiten beim Google Play Store, der auf den Uhren zu finden ist. Google hat nämlich dafür gesorgt, dass die Navigation darin etwas komfortabler geworden ist.

Ein Problem war der Drawer, der sich im Store von oben herunterziehen ließ und dann einen schnellen Wechsel zum Startbildschirm des Stores, euren Apps, eurem Account und den Einstellungen ermöglichte. Dieser sorgte wohl viel zu oft dafür, dass der Button für die Suche verdeckt worden ist. Der Drawer existiert in dieser Form in der aktuellen Version 17.3.27 nicht mehr, die einzelnen Optionen wurden ans Ende den Startbildschirms verschoben. Außerdem soll nun noch einfacher zu unterscheiden sein, welche Apps auf eurer Uhr und welche auf eurem Smartphone installiert sind. „My Apps“ heißt nun „Apps on your watch“, die Anzeige „Apps on your phone“ sitzt nun in einem eigenen Untermenü.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Google macht seit Jahren zu wenig in Sachen Wear OS. Und man braucht sich echt nicht wundern, warum die Apple Watch so unangefochten ist. Meine Fossil Explorist wird zu dem immer langsamer und träger. Dazu kommt das google es seit Jahren nicht mal hin bekommt die Google Maps ne Sprachausgabe zu integrieren. Wie so vieles von Google nur halbherzig umgesetzt .

    • Deswegen bin ich ja auf die Xiaomiwatch gespannt.. Weil 200€ und mehr aber ne Baustelle am Handgelenk nee danke

    • Die Geschwindigkeit verändert sich drastisch, wenn deine Smartwatch mit Wear OS 1 GB RAM bekommt (Fossil Carlyle, nur eine Generation neuer). Aber der Funktionsumfang ist dennoch eher mäßig gegenüber Apple Watch und, wie immer, die Sicherheitsupdates werden einfach zu kurz ausgeliefert, ein paar Jahre währen schön, Realität ist schmerzlich.

  2. Frank Hannemann says:

    Viel wichtiger ist das man endlich mit der huawei watch 2 mit paypal bezahlen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.