Google Play Store: Vodafone mit Bezahlung per Handyrechnung und Rabatt

Artikel Vodafone LogoGute Nachrichten für Vodafone-Nutzer, die nicht wissen, wie sie Apps bei Google Play bezahlen sollen. Das ist ab sofort auch über die Handyrechnung möglich. Gibt es bei der Telekom und o2 schon länger und gab es auch schon einmal bei Vodafone, das ist aber bereits ein paar Jahre her. Nun gibt es also einen neuen Anlauf, der dem Nutzer gleich noch mit einem Rabatt schmackhaft gemacht werden soll. Aus dieser App-Sammlung könnt Ihr Euch nämlich eine aussuchen, auf die Ihr dann den Rabatt erhaltet, wenn Ihr den Kauf via „Vodafone Billing“ abschließt.

Den Rabatt aktiviert Ihr über diesen Link oder durch Eingabe des Gutscheincodes „Vodafone“. Bis zum 15. Oktober kann der Gutschein eingelöst werden, der rabattierte Kauf der App muss dann bis 1. Januar 2017 wahrgenommen werden. Nutzen können Vodafone Billing sowohl Kunden mit Laufzeitverträgen als auch Kunden mit Guthaben einer CallYa-Prepaidkarte. Gerade für jüngere Nutzer ohne Kreditkarte oder anderen Möglichkeiten der Bezahlung eine schöne Sache, auch wenn man zum Beispiel einfach keine Kreditkartendaten im Play Store hinterlegen möchte.

Besonders praktisch ist natürlich, dass man sich für diese Zahlweise nicht erst registrieren muss, der Aufruf via Smartphone reicht aus, um Vodafone Billing nutzen zu können. Für Euch von Vorteil?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Gute Nachrichten für Vodafone-Nutzer, die nicht wissen, wie sie Apps bei Google Play bezahlen sollen.“
    Ähmm, wer das nicht weiß sollte besser auch kein Smartphone benutzen…

    Du hättest vielleicht lieber darauf hinweisen sollen, dass sich jetzt alle Vodafone-Kunden eine Drittanbietersperre schalten lassen sollten…

  2. Es gibt so viele dümmste, anzunehmende User („DAUs“). Die bekommen es einfach nicht hin sich selbst Zahlungswege für alles mögliche auf dem Smartphone einzurichten, das trifft auch Personen jeden Alters zu.
    Grundsätzlich ist es ja sinnig, es möglichst jedem einfach zu machen irgendwie zu zahlen. Wenn ich mir da die Drittanbieterzahlung ansehe, denke ich an irgendwelche Muttis, die ihr Parkticket damit bezahlen sollten. Stattdessen wird man darüber nur abgezockt.

  3. @Kay: Die Drittanbietersperre sollte grundsätzlich jeder schalten. Standardmäßig ist sie nämlich bei keinem Provider aktiv, was daran liegt, daß jeder Provider sehr gut mitverdient.

  4. Nach einem unschönen Vorfall mit einem angeblich abgeschlossenem Abo habe ich das mobile Bezahlen erst einmal ganz abgestellt. Das es eine extra Drittanbietersperre gibt, wusste ich überhaupt nicht!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.