Google Play Store: Tests zu neuer Menüführung laufen

Google testet im Play Store mit einigen Nutzern eine dezent angepasste Menüführung. Das „Hamburger“-Menü an der linken, oberen Ecke des Screens soll dabei verschwinden. Die Optionen, die ihr bisher nach dem Tippen darauf erhalten habt, etwa der Zugriff auf „Meine Apps und Spiele“, die „Benachrichtigungen“ oder die „Wunschliste“, sollen stattdessen aufploppen, wenn ihr euer Profilfoto anwählt.

Google doktert ja regelmäßig an dem Store herum, da könnte so eine Anpassung tatsächlich bald breiter verteilt werden. Zumindest in den USA erprobt man das neue Layout offenbar schon mit einigen Usern.

Soll dann so aussehen wie auf dem obigen Screenshot. Fände ich durchaus in Ordnung diese Anpassung – wie geht es euch da? Aktuell hat das Profilbild im Play Store ohnehin wenig Sinn und führt lediglich zu einigen rudimentären Optionen rund um das jeweilige Google-Konto. Da kann man also darauf ruhig die Optionen des Hamburger-Menüs verlagern und das Interface etwas entschlacken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. „Meine Apps und Spiele“ ist so ziemlich der einzige Knopf den ich in diesem Menü brauche. …und um den zu erreichen muss man jetzt noch mal irgendwas aufklappen? Ehrlich?

    War ja klar. 😀

    • therealThomas says:

      Genau das dachte ich mir auch.
      Android bekommt es (anders als iOS) immer noch nicht hin, anständig automatische Updates zu machen, also muss ich regelmäßig in den Update-Screen. Wieso muss denn überall das Hamburger-Menü verschwinden? In Google Maps wurde das in meinen Augen auch nicht übersichtlicher, sondern nur versteckter/umständlicher, da man sich erst umgewöhnen muss.
      Ich finde das Hamburger-Menü gut und bin kein Freund von einem super cleanen Interface, bei dem ich aber für jedes Basic-Feature in die tiefsten Tiefen der versteckten Untermenüs navigieren muss. Was ist der Vorteil davon?

      Grundsätzlich das Interface aufzuräumen ist auch sinnvoll, genau wie im Auto finde ich, dass es oft zu viele Buttons gibt. Aber wieso muss ich denn als erstes den Tacho und die Radio-Buttons entfernen, statt bei dem Knopf zum ein- und ausfahren der Anhängerkupplung anzufangen?

  2. Sieht super aus, ich freu mich definitiv drauf! Nur finde ich, dass eher Apps statt Spiele an erster Stelle stehen sollte. Find ich irgendwie sinnvoller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.