Google Play Store 7.1: Rundes Icon, App-Shortcut und weitere Änderungen gesichtet

Google Play Store Artikel LogoEnde des Monats wird es die erste Beta von Android 7.1 geben. Android 7.1 wird das System nicht unerheblich verändern, zum Beispiel über App-Shortcuts. Wer sich ein Pixel-Smartphone kauft, bekommt Android 7.1 direkt ab Werk, deshalb muss Google auch schon eigene Apps anpassen. Im Fall der Play Store-App gibt es bereits entsprechende Anpassungen, wie der App-Teardown von Android Police zeigt. Auffällig ist das runde Icon für den Store, angepasst für den Pixel Launcher, ebenso wie ein App-Shortcut. Hält man das Play Icon gedrückt, kann man direkt zu „Meine Apps“ springen. Google belässt es bisher bei diesem einen Shortcut, dafür ist es ein sehr praktischer.

playstore_71

Wie auch die Play Movies-App, erhält auch der Play Store die Möglichkeit, Inhalte in UHD / 4K zu kaufen oder zu leihen. Google wird die Inhalte für den neuen Chromecast Ultra bereitstellen. Das war ja bereits bekannt, nun ist es eben auch in der Play Store-App vorhanden, sodass die Funktion spätestens zu Chromecast Ultra-Release verfügbar sein sollte.

Neu ist auch eine „Device Certification“. Was genau Google mit dem Status „certified“ oder „uncertified“ anfangen wird, ist nicht bekannt. Möglich ist, dass Google hier festlegt, ob ein Gerät Google-Dienste von Haus aus anbietet oder die Dienste per Sideload auf das Gerät kamen. Eine andere Möglichkeit ist, dass Google prüft, ob die originale Firmware auf einem Gerät ist oder diese in irgendeiner Form manipuliert wurde. Was genau Google damit anstellt, wird man wohl erst sehen, wenn die Funktion auch Auswirkungen hat.

Noch einmal ein neues Icon gibt es innerhalb der App, nämlich das für Geschenke und Promotions. Sieht anders aus als ähnliche dieser kleinen Icons, wird aber wohl dennoch nur eine optische Änderung darstellen. Version 7.1 des Google Play Store könnt Ihr bereits über APKMirror laden, die Änderungen seht Ihr aber trotzdem erst, wenn Google sie an die Oberfläche bringt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. oh ja, super geil. Runde Icons habe ich seit meinem Alcatel OneTouch Fire mit Firefox OS vermisst. (;-) Ist ja ne echte Innovation. Sorry, musste ich einfach loswerden.

  2. Die runden Icons sind einfach mist. Die effektiv nutzbare Fläche wird kleiner gegenüber vollflächigen quadratischen Icons und am Umriss bzw den Konturen kann das Icon auch nicht identifiziert werden. Google macht derzeit alles, aber falsch.

  3. also seit kurzen wurden icons wie ein pfeil und jetzt rund, wie dumm ist das?

  4. Die Kartei-Reiter der Top-Charts im Playstore werden auch ständig geändert. Weiterentwicklung ist ja gut, aber das ständige hin und her sieht nicht danach aus, als hätte da jemand einen Plan.

  5. Das war ja auch kein Zustand, mit runden Wurstfingern auf eckige Symbole tatschen zu müssen, danke Google!

  6. Damals bei GMAIL auch. Ich hab extra ein paar Icons extra angelegt und hochgeladen. Alle optimeirt auf Vierecke. Und dann plötzlich wurden Kreise eingeführt. Die ganze Mühe umsonst. Irgendwann wird es aber wieder Eckig.

    Ich hoffe auf den Trend: Eckig ist das neue Rund 😉

  7. Ja, irgendwann kommen auch die zusammengeführten Chats in Hangouts zurück oder die Chrome-Tabs in der Übersicht der Navigationsleiste…