Anzeige

Google Play setzt Google+ und Reviewer stärker in den Fokus

Der Google Play Store bekommt ganz aktuell eine Funktion spendiert. In der Navigation finden bereits jetzt viele Benutzer den Punkt „People“ vor. Das serverseitig freigeschaltete Feature bringt euch Vorschläge, wem ihr zum Beispiel im sozialen Netzwerk Google+ folgen könntet. Ferner kann man auf +1 und App-Reviews von Menschen zugreifen (sofern diese dies freigegeben haben), die man vielleicht aus dem sozialen Netzwerk kennt und denen man vertraut. Eine App-Review eines bekannten Menschen, dessen Texte man vielleicht schon in der Vergangenheit gelesen hat, kommt bestimmt besser beim Nutzer an, als die Review eines Fremden.

Bildschirmfoto 2014-04-04 um 08.17.34

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kann man den Quatsch endlich abstellen? Solange man nicht einstellen kann, wer das sehen darf, bekommen Entwickler keine Bewertungen mehr.

  2. FlutterRage says:

    @Patrick: Der Sinn von Reviews ist aber doch, dass andere Menschen deine Bewertung sehen und wissen, ob das Produkt/die App was taugt. Die Sichtbarkeit davon einzuschränken wäre also Blödsinn.

  3. @FlutterRage bei Millionen Menschen, die es sehen, wäre mir das egal. Wenn man aber gezielt schauen kann, was Person XY noch so alles gefällt, hört es bei mir auf. Die Krönung ist dann noch, dass ich für Vorschläge von Personen herhalten muss, die ich kennen könnte aber mit denen ich nicht verknüpft bin und es nicht möchte. Das wurde bei mir einmal angezeigt „XY hat dafür 5 Sterne gegeben“, von einer Person die ich flüchtig kenne, aber keine Verknüpfung habe. Und da war bei mir Feierabend mit Bewertungen. Solange ich nicht die Kontrolle darüber habe, wer das sehen kann, gibt’s von mir keine Kommentare mehr.

  4. Sehe ich auch so. Beispielsweise geht es meinen zukünftigen Arbeitgeber nichts an, welche Apps ich gut finde.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.