Google Play Services 6.1 veröffentlicht

Die Google Play Services sind mittlerweile das Herzstück von Android und bringen Google in die Lage, diverse Updates – auch sicherheitstechnischer Natur – direkt auf die Geräte der Nutzer zu pushen, unabhängig vom Hersteller und der verwendeten Android-Version. Google hat nun die Google Play Services in Version 6.1 veröffentlicht. Das Update wird in den nächsten Tagen verteilt, wie Google mitteilt. Die Neuerungen halten sich für den Nutzer aber in Grenzen.

Google Office

An drei Punkten wurde geschraubt, den Analytics, der Google Drive API und der Google Fit Developer Preview. Das Analytics Update richtet sich an Werbende, die so ihre Kampagnen besser tracken können und Auswirkungen von Kampagnen leichter verstehen sollten.

Die Google Drive API wurde dahingehend geändert, dass Serveraktionen nun besser sichtbar sind und die Antwortzeiten bei Problemen verkürzt wurden. Außerdem wurde die Dateiauswahl auf das Material-Design umgestellt, bei der man nun auch aus den aktuellsten und favorisierten Dateien auswählen kann.

Zu guter Letzt hat die Developer Preview von Google Fit ein Update erhalten. Google teilt keine exakten Änderungen mit, erklärt nur, dass Entwickler ihre neuen Fitness-Apps nun damit testen sollten. Gleichzeitig wird aber auch gewarnt, dass sich Google Fit noch ändern wird und Änderungen an den Fitness-Apps geprüft werden müssten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Huch. Gestern noch 5.0, heute schon 6.1

  2. Hauptsache, die Akkulaufzeit geht nicht noch weiter in den Keller. 4.4.4. ist ja schon schlimm genug!

  3. @Wolfgang D.

    Play Store und Play Services sind zwei verschiedene Dinge.

  4. GPS sind sowas wie der Zement des Androidsystems… Oder das Blut je nach Metapher

  5. Ich hoffe, dass damit die lästigen nlpwakelocks im hohen 4stelligen Bereich beim Moto G behoben sind

    @sven:am 16.09 gabs auch noch ein playservice Update

  6. @Sven aktuell ist die 5.0.89

    http://www.directupload.net/file/d/3748/9g3ifjkv_png.htm

    ich hoffe aber auch, dass mit dem Update der Akkuverbrauch endlich etwas zurück geht.

  7. Die 6.1 ist im Akkuverbrauch noch schlimmer als der Vorgänger. Beipsiel Samsung Galaxy S3, gerootet: >während des aufladens ist das Galaxy ausgeschaltet >100% geladen, Netzteil entfernt > 8 Stunden später Handy on, nur noch 94% Akku. Laut WakeLockDetektor Google Play-Dienste auf dem 1. Rang. („wake:com.google.android.gms/.auth.be.proximity.authorization.userpresence.User PresenceService“).
    Habe per Titanium-Backup die Vorgängerversion wieder hergestellt. Hat jemand eine effektivere Idee, um diesen Akkuverbrauchs-Wahnsinn Abhilfe zu schaffen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.