Google Play Services 3.2 rollt aus: mehr Performance und weniger Akkuverbrauch

Google rollt gerade final die Google Play Services 3.2 auf die Geräte dieser Welt aus, die mindestens über Android 2.2 oder höher verfügen. Laut Google sorgen die neuen Google Play Services 3.2 für bessere Performance und verbesserten Umgang mit unseren Akkus. Die Verbesserungen sind unter anderem im Bereich Location Based Services, Maps, Instant Buy, Google+ und Photo Sphere zu finden.

Bildschirmfoto 2013-08-20 um 20.08.29

Gerade im Bereich von Google Maps und anderen Location Based Services soll das Ganze etwas performanter werden, hierfür hat Google einen neuen Fused Location Provider realisiert, der die Auswahl des Low-Power-Modus bei Ortsaktualisierungen erlaubt. Freunde von Photo Sphere finden nun auch einen Kompass-Modus im Betrachter vor, der es erlaubt, Photo Spheren mittels Smartphone-Bewegung zu erleben. Welche Möglichkeiten die Google Play Services 3.2 noch bieten, können Entwickler hier sehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. „We’ve just finished rolling out“ sie sind also bereits fertig, 3.2 ist schon auf den Geräten, schau einfach mal nach. #nonews

  2. 3.2.25 hier auf Android 4.3…

  3. Die neue Art, Photospheres zu betrachten, ist der Hammer. Als wäre das Handy ein magisches Fenster… Schaltet am besten die Autorotation des Bildschirms aus, das stört sonst.

  4. Bjørn Max Ph.D. says:

    Weniger Akkuverbrauch? Na da bin ich ja mal gespannt.

  5. Bei mir ist auch bereits 3.2.25 (auf Android 4.3) installiert

  6. Möchte noch jemand erwähnen, dass er bereits Android 4.3 benutzt…?

  7. @mo

    ich würde es aber cool finden wenn die Himmelsrichtung übereinstimmen würde mit der Photosphere. Hat wesentlich mehr vorteile als Nachteile. Im moment wird der kompass ja nur benutzt um die ansicht zu drehen, Aber wenn die das hinbekommen würden mit der Himmelsrichtung wäre es ein dickes plus…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.