Google Play Protect wird sichtbarer

Bisher war Google Play Protect, Googles Sicherheitsmechanismus für Apps und Spiele, ein Phantom. Es versteckte sich in den Untiefen der Google Play Services und verrichtete dort seine Arbeit. Google schützt seit geraumer Zeit den Nutzern vor bösartigen Android-Apps, beziehungsweise versucht dieses. Erkannte schädliche Muster in Apps verhindern so deren Installation. Mit der Verteilung der Google Play Services auf Version 11 in der dritten Juliwoche 2017 kam dann die nicht so offensichtliche Oberfläche zu Google Play Protect unter „Google > Sicherheit > Apps überprüfen“. Hier konnte der Nutzer erfahren, wie viele Apps schon überprüft wurden – und welche zuletzt. Mittlerweile macht Google die Protect-Lösung sicht- und damit greifbarer. Der große Rollout beginnt heute und sorgt dafür, dass Google Play Protect direkt im Google Play Store zu sehen ist. Schaut ruhig mal nach.

(Danke Patrik &Lukas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. hab mich gestern schon gewundert, was das ist

  2. lllllllllllllllll says:

    Ne noch nix da auf meinem s3 neo

  3. Ich habe ein Asus Zenfone 2 und bis jetzt kam dieses Update bei mir noch nicht an (Andorid 5.0). Kann ich damit noch irgendwann rechnen, jemand damit Erfahrung?

  4. Nexus 5x.
    Kein Eintrag unter Sicherheit und keine App im PlayStore. Bis jetzt. Android 7.1.2 Sicherheitspatch 8/2017

  5. Hallo zusammen. Heute Morgen wurde bei mit die bluetooth Freigabe durch Play protect deaktiviert. Wie kann man diese Fehleinschätzung von Google Rückgängig machen?

    Denn ohne Bluetooth ist das Leben doof.

    Gruß Robin

  6. Hallo zusammen.

    Nachtrag und Lösungen zu meinem o.g. Problem. In den Einstellungen muss man die Systemapps auf Standard zurücksetzen.

    Danach ging es bei mir wieder.

    Gruß Robin

  7. Hallo Robin,

    ein Familienmitglied hat mich heute nach genau dieser Fehlermeldung gefragt. Da ich in der iOS Welt lebe und das Problemhandy 100 km entfernt ist: Könntest Du mir bitte kurz den Weg durchs Menpü beschreiben was genau geklickt werden muß? Danke!

    Gruß
    C.

  8. Mir wurde eben gerade auch überraschend angezeigt, eine schädliche App sei deaktiviert worden und ob ich die Bluetooth-Freigabe deinstallieren wolle.

    „Diese App kann Abbuchungen auf deiner Mobilfunkabrechnung verursachen, indem teure SMS versendet werden, ohne dich vorher darüber zu informieren.“

    Momentan bin ich etwas unschlüssig, wie ich darauf reagieren soll. Die Erkennung wird doch nicht aus dem nichts kommen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.