Google Play Movies: Chrome-Erweiterung mit Chromecast-Unterstützung

Die eigenständige Chrome-Erweiterung Google Play Movies sorgt nach der Installation dafür, dass ihr im App Launcher der Chrome-Installation einen dedizierten Button zum Starten von Google Play Movies vorfindet. Nach dem Start der App habt ihr Google Play Movies in einem eigenständigen Fenster und könnt eure Filme und Empfehlungen einsehen.

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 08.40.59

Filme lassen sich in diesem Fenster nicht kaufen, hierfür wird wieder ein separates Browserfenster benötigt. Während es unter Chrome OS schon länger möglich war, direkt Filme an einen Chromecast zu senden, so war dies für andere Systeme nicht möglich. Ein nun erfolgtes Update bringt die gewünschte Unterstützung für den Streamingstick aus dem Hause Google.

Nicht verwechseln: es geht hier nicht um die Möglichkeiten, aus Chrome heraus zu streamen, sondern nur um die Google Play Movies App. Persönliche Meinung? Bislang nie großartig Play Movies benutzt und die Erweiterung lädt mich auch nicht ein, Googles Filmdienst zu nutzen. Ist einfach kein Erlebnis, da zu suchen, zu kaufen oder zu schauen.

[appbox chromewebstore gdijeikdkaembjbdobgfkoidjkpbmlkd]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.