Google: Places in den Maps & bessere Synchronisation

Es ist kurios: mir kommt es vor, als kommt neue Software für den Rechner immer langsamer, während sich das Web immer schneller entwickelt. Schon wieder etwas Neues aus dem Hause Google. Denn ihr findet Google Places jetzt auch in den Google Maps.

Heißt: eure bewerteten Orte sind ratz fatz innerhalb eures Maps-Accounts greifbar. Funktioniert natürlich auch bei Orten, die ihr gespeichert habt. Nicht übel: vor der Reise etwas raussuchen und via eigener Map immer verfügbar haben. Auch lassen sich Bewertungen und Orte von Freunden anzeigen.

Die zweite Neuerung des heutigen Abends betrifft die Google’sche Synchronisation mit den Apps auf iPhone oder iPad. Jetzt ist es auch möglich, nicht heruntergeladene Inhalte (E-Mails) zu durchsuchen, oder ein anderes Absenderkonto zu wählen. Auch lassen sich Kalendereinträge editieren und Einladungen annehmen. Wer bislang Berührungsängste hatte und nur Google Mail & Co via Web genutzt hat, der findet hier eine bebilderte Anleitung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. So langsam werde ich mit Bada 1.2 neidisch auf die ganzen Android- und iOS-Apps. 🙁

  2. Sehr nette Feature auch für Festivals oder Veranstaltungen um die besten Hotels oder Restaurants im Umfeld zu sharen.