Google Pixel Watch & Pixel Buds angeblich mit Bedienung über die Haut

Die Google Pixel Watch soll sich ja angeblich verzögern, wie wir gerade erst im Blog aufgegriffen haben. Nun stehen ein paar pikante, technische Details im Raum: Angeblich werden sowohl die kommende Pixel Watch als auch die Pixel Buds die Möglichkeit haben, sich über eure Haut steuern zu lassen. Demnach werde erkannt, wenn in der Nähe der Geräte auf eurer Haut ein Druck oder eine Wischgeste ausgeführt werde.

Aufgegriffen hatte die Gerüchte die niederländische Website LetsGoDigital. Dort wurde auch das Patent verlinkt, das sich Google auf die entsprechenden Techniken gesichert hat. Beantragt wurde das besagte Patent dabei bereits Mitte 2020. Veröffentlicht wurde der genehmigte Antrag aber erst am 3. März 2022. Erkennen will man die Art der Gesten und Berührungen, offenbar durch mehrere Sensoren und einen Beschleunigungsmesser. Da wäre ich doch extrem gespannt, wie akkurat das dann in der Praxis funktioniert.

Etwa soll es möglich sein, vertikal und horizontal zu wischen, zu tippen (lang und kurz) und mit einem oder mehreren Fingern unterschiedliche Funktionen auszulösen. Auf diese Weise sollen sich etwa die Lautstärke steuern oder Anrufe annehmen und ablehnen lassen. Via Machine Learning soll zwischen gezielten Eingaben und anderen Berührungen unterschieden werden. Völlig neu ist diese Idee nicht, denn auch Sony nutzt etwa ähnliche Technologien.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gibts eigentlich Infos ob und wie die mit einem Iphone 12 pro zusammenarbeitet?
    Weiss da jemand was? Ist die erste die mir gefällt, ist nicht nur einfach ein Backstein mit Band..

  2. NICE!!!

    • Google macht jetzt zurecht das selbe wie Apple. Dieses Jahr wurde auch Google Assistent für iOS eingestellt. Apple arbeitet nur mit anderen zusammen wenn es ihnen Profit oder einen Vorteil bringt. Warum sollte Google seine erste Watch für iOS bringen? Apple wird niemals seine Apple Watch für Android bringen. Nicht das ich das jetzt toll finden würde… Der Leidtragenden sind wir die Nutzer.

  3. Siehe Sony LinkBuds

  4. Ob da wirklich funktioniert?? Gerad bei den ganzen Hauttypen und mit/ ohne Köperbehaarung..

  5. Das wäre Mal was neues. Sony kam ja erst mit ihren neuen Buds auf dem Markt, mit einer ähnlichen Technik. Die Pixel Watch mit dieser Technik wäre aber was komplett neues. Für mich macht das die Uhr deutlich interessanter, gekauft hatte ich sie aber auch ohne diese Technik.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.