Google Pixel Watch: LTE-Variante soll 399 Dollar kosten

Vieles zur kommenden Pixel Watch von Google ist nun mittlerweile bekannt, allem voran fehlte aber leider noch immer eine Angabe zum Preis. Nicht ganz unwichtig für viele Interessenten, denn damit steht oder fällt eben am Ende oft die Kaufentscheidung. Fassen wir vielleicht einmal flott alle bisher bekannten Informationen zusammen: Das Design der Uhr ist rund, das Display gewölbt und soll 40 mm breit sein, in der Dicke 14 mm, so 9to5Google. An der rechten Seite befindet sich eine drehbare Krone zur Bedienung, welche zudem auch als Button gedrückt werden kann. Hinzu kommt ein einzelner weiterer Button, zu dem aber noch nichts weiter bekannt ist. Drei Farben soll es geben: Silber, Schwarz und Gold, hinzu kommen allerhand Varianten von 20 mm breiten Armbändern – Drittanbieter werden hier sicher auch flott nachliefern.

Als SoC soll der Exynos 9110 von Samsung nebst Co-Prozessor werkeln, es sind 1,5 GB RAM vorhanden und 32 GB interner Speicher. Der Akku soll 300 mAh fassen und kann magnetisch geladen werden. Mit an Bord sein sollen zudem: GPS, NFC, 50 Meter Wasserdichtigkeit und diverse Sensoren zum Erfassen von Gesundheitsdaten. Als Betriebssystem wird Wear OS 3 mit „Smart Unlock“ für Android erwartet. Doch was soll die Uhr nun kosten? Eine nicht näher genannte Quelle soll 9to5Google nun verraten haben, dass die LTE-Variante der Uhr 399 Dollar veranschlagen wird. Hinzukommen soll dann noch ein Modell mit Bluetooth/Wi-Fi, dann eben ohne LTE-Option. Hierfür wurde bislang kein Preis genannt. Die Uhr soll gemeinsam mit dem Pixel 7 und dem Pixel 7 Pro auf den Markt kommen, auch hier soll es von der Quelle nun noch einmal eine Bestätigung gegeben haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Wenn ich daran denke wieviele Probleme mein Pixel in der 6. Auflage hat, dann vergeht mir echt die Lust an einer Uhr der 1. Generation von Google

    • Da stimme ich dir voll und ganz zu. So verlockend es ist, so sehr hab ich Angst davor, dass das Ding nur Probleme macht… Unglaublich, dass so ein Konzern wie Google es einfach nicht schaffst etwas zu hundert Prozent vernünftiges und funktionierendes auf den Markt zu bringen.

      • Und die Uhr dürfte doch veraltet auf den Markt kommen, schließlich sollte die letztes Jahr eigentlich erscheinen.

  2. LTE? Kriegen sie ja noch nicht mal mit dem den pixel 6 vernünftig hin

    • Klappte hier sowohl mit P6 als auch P6 Pro und P6a problemlos, ebenfalls im 5G-Netz. Keine Einbrüche, etc. zu verzeichnen

      • Bei mir ebenfalls keine Probleme. Gefühlt gibt es zwei Lager: die Einen nur Probleme (Verbindung, Fingerabdruck usw. – die Anderen alles ohne Probleme.

        • Christopher R. says:

          Achtet mal drauf. Die mit Problemen sind immer im o2 Netz.
          Telekom und vodafone läuft immer problemlos

          • Fred Schneider says:

            Aha, der Fingerabdruck-Sensor funktioniert nicht, weil man im O2-Netz ist? Ich bin im O2-Netz und ich hab eines dieser magischen Pixel-6-Geräte, die ohne Probleme laufen.

          • Das stimmt so nicht. Mein Mann hat Vodafone und ständig sofern er das WLAN verlässt ist der Mobilfunkempfang weg. da hilft bei ihm nur der Flugzeugmodus oder ein Neustart des Gerätes

          • Also bin im Telekom Netz unterwegs und hab trotzdem riesen Probleme mit dem Fingerabdruckleser…also nein, damit hat das aus definitiv nichts tun…

      • Fred Schneider says:

        Bei uns LTE auch ohne Probleme. P6 und P6a.

  3. Das wird mit 300 mAh schon in der BT Version ein klassischer Hungerleider. Was soll da erst mit LTE herauskommen? Eine Moto 360 der 1. Gen mit dem alten TI OMAP SoC hielt auch nur mit Hängen und Würgen von morgens bis nach Feierabend. So in etwa? Meh… Bin mal auf erste Tests gespannt.

  4. Akku mit 300 mAh ist doch recht mau oder? Die Apple Watch hat ja wohl auch nur 309 mAh, aber WearOS ist ja bekanntlich ein ziemlicher Akkufresser.
    Bin mal auf die Laufzeiten gespannt. Optisch ist die Uhr okay, aber den Markt umkrempeln wird die sicherlich nicht…

    • Ich finde die Uhr optisch komplett daneben. Wie kann man im Jahr 2022 noch etwas mit diesem breiten Rand um das Display auf den Markt bringen?

      • Dafür das Glas schön gebogen, das es schön unter Spannung steht . Rums einmal am Türrahmen hängen geblieben und einem rieselt das Displayglas vom Handgelenk? Wenn die schon so eine Krümmung ins Glas bauen dann bitte wie Andre sagt den Rahmen wesentlich kleiner.

  5. Das extra erwähnt wird das „Smart Unlock“ unterstützt wird, lässt darauf schließen die Funktion richtig erfolgreich ist. Alles was sich per Bluetooth koppen lässt, selbst die Airpods von Apple, können immer für „Smart Unlock“ genutzt werden. Wenn die Werbeabteilung keine Ahnung vom Produkt hat, wäre der perfekte Untertitel.

  6. Nur 40 mm wäre viel zu klein für Männer! Ich glaube aber das die ihr Hardware Technisch eine Katastrophe wird. Hardware aus dem vergangenen Jahrzehnt ist ja schon bestätigt.

  7. Da wollte wohl Samsung die Lager leeren und Google den Uraltschrott andrehen. Dann doch lieber auf die neue TicWatch Pro warten (sogar die Ultra hält mit Bluetooth 2 Tage mit Benutzung durch…)…

    • Fred Schneider says:

      Wie sieht es denn bei anderen Herstellern mittlerweile mit den Updates aus? Ich habe eine ältere Fossil, die hat bloß anderthalb Jahre welche bekommen (Wear OS H, 2.38, Patchlevel 1. Mai 2020), dann war Schluss. Derzeit verfluche ich jeden Tag, an dem ich das Ding benutze. Usability eine Katastrophe! Ich hoffe, dass Wear OS 3 da ein deutlicher Schritt nach vorne ist. Abgesehen von Samsung läuft doch sonst überall noch das alte Wear OS, soweit ich das mitbekommen habe.

      • @ Fred Schneider

        Hatte auch ein Jahr eine Fossil Q Sport. Es war mehr Kampf und Krampf mit WearOS als alles andere. Google hat es die letzten Jahre einfach verpennt. Wear OS 3 ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung wobei man bedenken muss, dass Samsung da noch seine eigene UI drüber hat. Die GW4 ist Meilenweit von Watch OS entfernt. Es war eben Jahre so, dass Google sich wegen der „schlechten “ Hardware für Uhren nicht wirklich um Wear OS gekümmert hat und eben andersrum die Chiphersteller eben keinen Bock hatten Geld in ein „super“ Chip zu stecken, wenn die Software grottig ist. Das alte Henne-Ei-Prinzip.

        Wenn Google jedes Jahr wie Apple auch eine neue OS-Version bringen würde wie Apple würde es bestimmt noch 5 bis 6 Jahre dauern bis man da ist wo Apple heute ist.

        Was das Aussehen angeht, so ist rund eben verschenkter Platz. Niemand baut ein rundes Smartphone oder ein Tablet oder Monitor. Die Zeit wo Uhren noch Uhren waren sind doch längt vorbei. Selbst meine Casio G-Shock vor 30 Jahren war rechteckig.

        • Fred Schneider says:

          Ich werde mir die Google-Version von Wear OS 3 auch erst genau angucken, bevor ich da zu einem Kauf schreite. So eine Krücke wie die Fossil brauch ich auf keinen Fall nochmal. Wenn ich überlege, wie gut und flott damals die Pebble schon funktioniert hat, frag ich mich echt, was die da veranstalten. Ich gehe aber davon aus, dass die trotz der Hardware schon vernünftig laufen wird, sonst würden die die Uhr bestimmt nicht ohne Not auf den Markt bringen.

          Mit dem Aussehen meiner Fossil bin ich allerdings zufrieden. Ja, es ist verschenkter Platz, aber mir gefallen runde Displays als Uhr schon besser, Ist halt Geschmackssache. Wenn man das geschickt macht, ist der Platz schon OK. Ich nutze die eigentlich nur als Uhr (wär hätte das gedacht), um mich über Nachrichten und Termine informieren zu lassen oder für den Einkaufszettel, um die Hände frei zu haben.

          Beantworten und alles weitere würde ich so oder so nicht mit der Uhr machen, das wäre mir viel zu fummelig. Da nehme ich lieber das Handy aus der Tasche, was ich sowieso fast immer dabei habe.

          • @ Fred Schneider

            Naja ich hab mich eben nach 10 Jahren manchmal echt nervigen Android Jahren dazu entschlossen zu Apple zu wechseln. Aus dem Grund weil du mehr oder weniger gerade im Sommer mit einer Apple Watch mit LTE im Prinzip das Iphone zu hause bleiben kann ..

  8. Ach ein paar Monate warten und die Preise purzeln lassen, die alte uhr wird es noch ein paar monate schaffen. 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.