Google Pixel vorgestellt: 5 oder 5,5 Zoll ab 759 Euro, ab heute auch in Deutschland vorbestellbar

Google App Artikel LogoUpdate: AB 759 Euro für das Pixel, genaue Preise legen wir nach! Eine Überraschung sind die neuen Pixel Smartphones von Google sicherlich nicht mehr, zahlreiche Leaks verrieten bereits, auf dessen offizielle Bestätigung wir nur noch warteten. Die Hardware steht dabei nicht einmal direkt im Vordergrund, vielmehr soll das Smartphone, das für viele der zentrale Zugang zum Internet ist, einfach smarter werden. Google ermöglicht dies mit der Integration des Google Assistant. Fünf Schwerpunkte stellte Google vor: Assistant, Fotos, Cloud, Kommunikation und Virtual Reality. Die Pixel-Smartphones werden dabei die ersten Geräte darstellen, die mit integriertem Google Assistant daherkommen. Wo Google mit dem Assistant hin möchte, haben wir in diesem Beitrag schon festgehalten.

Man kann den Assistant Fotos heraussuchen lassen, Reservierungen vornehmen lassen oder andere Fragen Stellen. Alles nach einem Druck auf den Homebutton und der Nennung des Schlüsselwortes. Kennt man ja im Prinzip schon von „Ok Google“, wird eben nur noch viel potenter.

Ein Highlight des Google Pixel löst zwar nur 12,3 Megapixel auf, kann im DxOMark aber 89 Punkte abgreifen, das beste Ergebnis für Smartphones. Zum Vergleich, das iPhone 7 erreicht hier 86 Punkte. Viel sollen dabei Algorithmen ausmachen, Smart Burst sucht automatisch das beste Bild einer Serienaufnahme oder HDR Plus (mehrere ans Licht angepasste Aufnahmen). Dadurch dass HDR Plus keine Auslöseverzögerung verursacht, ist die Funktion auch als Standard aktiviert. Auch die Auslösegeschwindigkeit ist laut Google die schnellste.

pixel_specs

Eine Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen kann aktiviert werden, Google bedient sich hier des Gyroskops, um eine Stabilisierung zu erhalten. Wohin mit den ganzen Aufnahmen? Natürlich zu Google Fotos, Pixel-Besitzer erhalten nämlich unbegrenzten Speicherplatz für Bilder und Videos in voller Auflösung.

Google Duo wird ebenfalls auf dem Pixel vorinstalliert sein, Google zeigte hier noch einmal die Vorteile der einfachen Videotelefonie, auch Features wie Knock Knock, das einem bereits vor dem Abnehmen den gegenüber zeigt, wurden noch einmal gezeigt. Alles nicht wirklich neu, aber eben nun als Standard auf einem Google Phone. Die beiden Pixel-Phones kommen logischerweise mit Android 7.0 Nougat, der aktuellen Android-Version. Updates werden im Hintergrund installiert, so gibt es kein Gestarre auf Fortschrittsbalken mehr.

pixel_colors

Kommen wir zu den technischen Daten, Google bietet das Pixel in zwei Größen an, verzichtete bei der Präsentation aber auf den Zusatz „XL“ für das große Modell. Die beiden Displaygrößen sind 5 Zoll und 5,5 Zoll, auf dem Spec-Sheet spricht Google von High Definition AMOLED-Displays, die genaue Auflösung legen wir nach.

Verbaut ist außerdem ein Qualcomm Snapdragon 821 SoC, dem 4 GB RAM zur Seite stehen (in beiden Modellen). Unterschiede gibt es logischerweise beim Akku, 2770 mAh finden im kleinen Modell Platz, im großen Modell sind es 3450 mAh. In drei Farben ist das Pixel erhältlich, Schwarz, Blau (Limited Edition) und Silber.

pixel_cam

Das Google Pixel Phone kann ab heute – auch in Deutschland – vorbestellt werden, im Google Store geht es bei 649 Dollar los. Die Preise für Deutschland und für die verschiedenen Modelle werden wir nach Bekanntgabe nachreichen und Euch auch über die Vorbestellmöglichkeiten informieren. Interessantes Detail: Das Pixel kommt mit 3,5 mm Klinkenanschluss, keine Probleme mit Headsets also.

Was sagt Ihr nun zum Pixel? Eine große Überraschung ist es ja nicht, aber das muss es ja nciht weniger reizvoll machen. Kommt für Euch in Frage oder eher nicht?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Steckt nun HTC dahinter? In der Ankündigung sagte die Dame „First Smartphones made by Google from the inside and out“.

  2. Thomas Müller says:

    Das gefällt mir gut. Damit wird Google Apple Konkurrenz machen können.

  3. 649 Euro? Danke, nein. Dachte Google hat aus dem letzten Desaster gelernt. Offensichtlich nicht. Hatte aber auch nichts anderes erwartet. Man versucht wohl Geräte auf Apple-Preisniveau zu etablieren. Die Zeiten von Google Smartphones zu vernünftigen Preisen sind wohl definitiv vorbei.

  4. Markus Schaudt says:

    Bruahahahahahaha! 650 Zacken?! WTF! Die haben den Knall nicht gehört. Für deutlich unter 300 wäre ich eventuell schwach geworden. Dann bleibe ich beim OnePlus.

  5. lewandowski says:

    @Timo

    649 USD für nen absolutes high end smartphone mit der besten kamera (klar muss sich erst noch zeigen ob die kamera wirklich das versprochene halten kann) + unlimitierten speicherplatz für fotos UND videos in originalgröße ist sicherlich nicht überteuert sondern ein absolut fairer preis…

  6. Bei dem Preis warte ich wohl noch en paar Monate. Zu Weihnachten gibts bestimmt nochmal irgendwo ein Angebot.
    Mit dem Preis macht Google sich kein Gefallen in Deutschland

  7. muss timo zustimmen… auch wenn ich meine 1. meinung, sie wären hässlich, so beim weiteren anschauen etwas revidiere,,, aber bei dem preis eher uninteressant, und google möchte nun in der prime-league mitspielen… schade, was werde ich meine nexus zeiten vermissen

  8. Das Phone reizt mich schon, aber nicht zu diesem Preis, tut mir leid, 450,- Euro, vorn mir aus auch 499,- Euro und ich würde heute noch vorbestellen. Das ist meine persönliche Schmerzgrenze, so wie wir Google kennen, kann ich es in ca. 6 Monaten zu diesen Preisen bekommen, oder?

  9. Preis und Leistung stehen hier in keinem Verhältnis. Essentiell bekommt man hier Flagship 2016 Hardware, allerdings für 200€ mehr als die Konkurenz. Willkommen im Regal Google.

  10. oh Preiskorrektur! Da sinds schon 300€ mehr xD

  11. habe dieses Jahr ein 5X für kleines Geld geschossen, 2017 wird es ein Pixel sein. Rechne dann mit irgendwas zw. 300 und 400€.

  12. lewandowski says:

    Eure Armut kotzt mich an 😉

  13. 1000€ für die größte Variante. Meinen die das ernst? 😀

  14. Akkuwechsel durch User offenbar nicht vorgesehen. Daher für mich leider indiskutabel.

    BTW, mein Note 4 mit 6.0.1 bekam heute den Sicherheitspatch 01. September.

  15. Nur so rein theoretisch, da der Preis zum iPhone identisch ist. Mich würde abschrecken, dass der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite ist. Und Forcetouch würde mir auch fehlen.

  16. Ich halte den Preis auch für überteuert. Die Preise werden sehr schnell fallen. Wartet einfach ab!

  17. Ernsthaft? Das sieht aus wie ein Smartphone aus Cupertino 😛 Wäre der Fingerscanner oder was das sein soll nicht hinten 😛

  18. Der wahre Hanness says:

    @Timo
    Auch durch ständiges Wiederholen wird das Märchen nicht wahrer. Es gab bisher nur zwei Smartphones (von 9 plus die zwei Pixel jetzt) von Google, die recht günstig waren.
    Die waren alle 500+ bzw. ab Galaxy Nexus 600+. Außer dem ersten Nexus 7 waren auch alle Tablets teuer.
    Ich finds auch zu teuer, keine Frage.
    War aber schon bei „normalen“ Handys so. Für das SE K800i habe ich beispielsweise 499€ gezahlt oder Siemens SL45i 700 DM.

    So viel gebe ich aber auch nicht mehr. Vorjahresmodell reicht mir völlig und kostet nur ein Drittel des Einführungspreises.

    Zum Pixel: Ne, lass mal. Wenn ich ein iPhone will, kaufe ich eins und nicht den Clone von Google mit den gleichen fetten Rändern.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.