Anzeige

Google Pixel: Schlechte Verkaufszahlen

Wohl nur eine semi-gute Geschichte für Google. Ein Bericht spricht davon, dass der Kamera-Experte Marc Levoy das Unternehmen verlassen habe.

„Der Kopf hinter Googles Pixel-Kamera, Marc Levoy, der im vergangenen Jahr die fotografischen Fortschritte seines Teams während einer Google-Veranstaltung in New York City vorführte, verließ das Unternehmen im März“, heißt es. „Der Ausstieg erfolgt nach dem Weggang von „General Manager for Pixel“ Mario Queiroz.

Der Grund für den Weggang von Marc Levoy ist nicht ganz klar. Man munkelt, dass es mit Rick Osterloh, früher Motorola und heute Kopf der Hardwaresparte, Stress gegeben habe. Dieser sei mit einigen Aspekten des Pixels nicht zufrieden gewesen. Ob es der Quatsch mit der Gestensteuerung über Motion Sense war, ist nicht bekannt.

„Google lieferte in den ersten beiden Quartalen, in denen es verfügbar war, Ende 2019 und Anfang 2020 etwa 2 Millionen Einheiten des Pixel 4 aus. Nach Schätzungen von IDC ein Rückgang gegenüber den 3,5 Millionen Pixel 3 und fast 3 Millionen Pixel 3a-Modellen, die in den ersten beiden Quartalen ihrer Verfügbarkeit ausgeliefert wurden“, heißt es in dem Bericht The Information.

Was das für ein kommendes Pixel 5 oder generell die Pixel-Serie heißt? Kann man nur spekulieren. Fakt ist wohl, dass jeder Mitarbeiter zu ersetzen ist. Aber mal schauen, wie viel Power Google weiter in ein Projekt stecken möchte, welches viel Geld kostet. Das Pixel 4 erinnert immer ein bisschen an Chrome OS, zumindest in Sachen Verbreitung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

67 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Kaum verwunderlich. Was spricht großartig für das 4 im Gegensatz zum 3 und 3a? Ich sehe da nichts erwähnenswertes

    • 1 Jahr länger Support.

      • Daniel Däschle says:

        Es hat doch genauso 3 Jahre wie die Vorgänger auch.

        • Aber das Pixel 3a hat schon 1 Jahr hinter sich 😉

          • Thomas Höllriegl says:

            Dann hat es aber keinen längeren Support.

          • Soll das heißen, das die Dauer des Support ab Verkaufsstart zählt und nicht ab wann man das Gerät kauft. Das wäre dreister Betrug.

            • Dann betrügt wohl die ganze Welt. Wie stellst du dir das vor? Kauf ein Pixel 2 in 2023 Jahren und erwartest dann noch 3 Jahre Support?

              • Das ganze System besteht doch nur aus Lug und Trug. Höhere Gewinne sind nur möglich, wenn man andere übers Ohr haut. Und ja Support gehören für jedes gekaufte mindest 5 Jahre dazu, für diese ohnehin schon überteuerten Dinger.

            • Natürlich zählt die Dauer des Supports ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Geräts. Und nein, das ist kein Betrug.

            • Trollpost? Irgendein Billigeimer kauft Jahre später die unverkäuflichen Restbestände zusammen, vertickt sie extrem günstig und Du erwartest noch 5y Support… Ernsthaft jetzt.

            • Es wird doch gar kein Support-Zeitraum vermarktet oder hab ich da was übersehen?
              Damit fällt Betrug auf jeden Fall weg.

              Außerdem kann der Händler das gar nicht gewährleisten, der ist aber ja derjenige mit dem du einen Vertrag abschließt und der daher für Betrug gerade stehen müsste.

    • Die Kamera ist tatsächlich deutlich besser, ich bin umgestiegen und gerade wegen der Kamera sehr froh darum. Außerdem wollte ich keinen Notch, insbesondere keinen so großen bei beim 3 XL, aber der Akku vom 3er war mir zu schwach. Auch ein Argument für das 4er .

      Glaube aber die Mehrheit hält u.a. ein nicht vorhandener Fingerabdrucksensor vom Kauf ab, denn der Gesichtserkennung traut kaum einer. Ich hätte auch lieber beides, und mein Kauf ist nur aufgrund eines sehr guten Angebotes und einer nicht logischen Kurzschluss-Reaktion zu erklären… :-D. Ich bereue es aber nicht: es ist ein super Gerät und die Gesichtserkennung ist um Klassen besser als ich mir das vorgestellt habe. Aktuell in der Masken-Zeit wünsche ich mir aber einen Fingerabdrucksensor dazu! Aber die derzeitigen Alternativen sind mir idR zu groß und / oder zuviel andere Nachteile… Daher bleibe ich auch derzeit beim 4er.

      • Das Pixel ist sicherlich ein gutes Telefon aber hat meines Erachtens zu viele Schwächen. Akku eindeutig zu wenig, Display on time aber vor allem im Standby.

        Face ID lag gut sein, aber was nutzt es mir wenn Wichtige Apps wie Banking etc dies in Android noch immer nicht umgesetzt haben?

        Hatte einige Pixel Telefone und alle hatten hier und da Probleme! Display, Lautsprecher und des Öfteren Software Probleme wo die untere Leiste nickt reagierte etc.! Einem Nexus gerät mit einem Nexus Preis hätte ich dies verziehen aber einem Pixel Gerät mit einem premium Preis nicht mehr!

        Das kriegt Apple (leider) besser hin. Bin zu Apple gewechselt und hoffe dass Google die Pixel Serie mal in den Griff bekommt.

        • Also das Entwicklungsmodell von Apple ist ja nicht mit dem von Google zu vergleichen. Das hat Vor- wie auch Nachteile. Als Pixel-User muss man sich bewusst sein, dass man damit Earlyadopter ist: Die Masse der Android-User bekommt die neuste Android-Version ca. ein halbes Jahr später, und bis dahin sind Kinderkrankheiten raus und die Masse der Apps angepasst. Umgekehrt bei Apple wissen alle Entwickler, dass die Version gleichzeitig auf alle Geräte kommt, und bereiten sich frühzeitig auf die Anpassung vor.

          FaceID funktionierte zum Start vom Pixel 4 mit gut 80% der Biometrie-Apps nicht, inzwischen sind aber (zumindest alle meine) Bank, Password etc. Apps angepasst und funktionieren damit.

          Den Akku vom XL find ich eigentlich mehr als ausreichend, das normale 4er hab ich nie getestet, rein von den Specs würd ich dir aber Recht geben.

          • Aber genau das ist doch das Problem von der Pixel Reihe! Wenn man ein System bekommt wo die vieles der Apps nicht angepasst sind dann sollte der Preis nicht mit denen von Apple konkurrieren!

            Wie gesagt wenn Pixel zum Release um die 500€ kosten würden, würde man über solche Sachen hinweg sehen.

            Ich mag die Pixel Reihe und trotzdem machen die Jungs einige Fehler bei dieser Reihe.

            Der größte Fail dieses Jahr ist eindeutige der zu kleine Akku bei der normalen Version. Soli Radar finde ich cool, weil sie mal was besonderes probieren.

            Ich erwarte da mehr Mut von Google. Die wollen doch mit dieser Reihe zeigen was mit android möglich ist und das zeigen sie aktuell nur mit der Kamera.

      • Auch bei mir war der fehlende Fingerabdrucksensor das Ausschlusskriterium. Bleibe noch beim Pixel 2 und hoffe auf die Pixel 4a.

      • Ich lese diesen Beitrag auf meinem Pixel 4 und muss schon ein wenig schmunzeln 🙂 Ich bin zufrieden und bleib in Teams Pixel.

    • Die Geräte sind eh zu teuer für das was sie bieten, und dann auch noch nur 3 Jahre Updates. Wenn Google schon Apple Preise ausruft, dann sollten sie auch mindestens den gleichen Support, also 5 jahre, für ihre Geräte bieten.

      • Der Redakteur says:

        Sehe ich genauso, wobei der fehlende Fingerabdrucksensor dann mir im Dezember tatsächlich das Ausschlusskriterium war. Habe mich dann für das OnePlus 7 Pro entschieden.

      • Genau, was die sich neuerdings erlauben und die Menschen verarschen mit ihren 2 Jahren Support. 5 Jahre wären echt Verbraucherfreundlich. Das interessiert Gretel aber nicht, die bekommt aller zwei Jahre von Papi ein Neues.

  2. Ist ein tolles Gerät, schreibe gerade darauf. Dennoch muss Google Nachlegen: RADAR ust nutzlos, weg damit. Ultrawritwinkel rein. Der Akku hält gut 1,5-2 Tage, aber da passt noch ein deutlich grösserer rein. Und was aich bervt: bis heute gibts das Pixel nur in wenigen Ländern. Z.b. in der Schweiz gibt es es immer noch nicht (nur via import). Ein trauerspiel.

  3. Bei den Preise und dem was dafür geboten wird wundert’s mich nicht.

  4. Rene Witt says:

    Das Pixel 4 hat im Vergleich sei es Optik und Technik das Nachsehen

  5. Wird jetzt Google deswegen die Pixel-Serie ersatzlos einstampfen 😉
    Bei der Hardware wird es wohl keiner vermissen.
    Einzig die Updates ist doch bei den Geräten das wofür man zahlt.

    • chilibrenntzweimal says:

      Die sollten wieder die Nexusgeräte wiederbeleben und zu Kampfpreisen anbieten, zudem sollten sie länger updates für die günstigen Nexusgeräte liefern als Apple seine Iphones versorgt(sind bei Apple glaube ich fünf Jahre software support).

  6. Google sollte die Nexus-Reihe rebooten. Subjektiv habe ich das Gefühl, dass die Nexus-Phones eine größere Aufmerksamkeit und Popularität genossen als die Pixel-Phones. Mein damaliges Nexus 5 war schon ein nettes Gerät.

    • Die a-Geräte sind keinerlei Flagships. Es gibt x-Hersteller mit besserer Hardware. Die Nexen waren es schon.

    • Preislich liegt das Pixel 4 doch gar nicht so weit weg. Gerade in Relation zu den Preisen der Konkurrenz, ist das Pixel 4 doch recht günstig.

      Das Nexus 5 war über die gasamte Zeit genial. Bei Release war es preislich der Hammer. Und ich habe es auch nach den 3 Jahren Updates noch mit cyanogenMod und LineageOS genutzt, weil es eines der ganz wenigen Gerät war, auf dem trotz customRom die originale Kamera-APK lief. Ich hatte dann parallel schon das Nexus 5X, aber das hatte dickere Ränder, war genau die 0,3cm zu breit und hatte nicht diese schöne gummiartige Oberfläche wie beim 5.

  7. Sollte Google auch mit den Pixel Schiffbruch erleiden und sie ebenfalls einstampfen, war’s das. Dann steht nichts mehr für reines Android. Android ist das nur noch ein Schmähbegriff, um den Unterschied zu iOS zu plakatieren. Positives der Plattform wird dann nur noch mit Markenbezeichnungen wie Samsung usw. verbunden. Das wäre im allgemeinen Sprachgebrauch die Entwertung der Marke Android. Das kann sich Google eigentlich nicht leisten.

    • Das „reine Android“ entspricht einen Auto in der Basisausstattung. Alles was nötig ist um zu funktionieren aber null extras. Das finden ein paar Leute toll, aber der Großteil der User eher weniger. Das zeigt sich jetzt auch in den Verkaufszahlen. Außer Top Kamera Software ist das Pixel Hardware sowie Softwaremäßig ein Reinfall.

      • Nenn mir mal ein paar wirklich wichtige Features, die fehlen. Da fällt mir kaum was ein, Stock Android ist schon seit langem gut ausgestattet.
        Zudem hat man durch die schnelleren Updates auf die neueste Androidversion in gewisserweise auch einen Featurevorsprung, wobei auch das schon längst nicht mehr so wichtig ist wie früher.

        • Scrolling Screenshots, komplettes Backup oder das ändern / anpassen der extrem schlechten standard Gestensteuerung von Android 10. Features die in stock Android implementiert werden hat Samsung in der Regel 1-2 Jahre vorher schon in seiner Software. Wie gesagt, jedem das seine, aber stock Android ist nichts mit dem ich als feature für ein Handy werben würde. Seit Android 8 hat sich Funktionsmäßig auch nicht wirklich was für den Anwender getan.

          • layerbreak says:

            Brauche ich nicht
            Mache ich nicht
            Subjektiv (finde die Gestensteuerung gut)
            Bin jedenfalls froh und bereue nicht von Samsung auf Pixel umgestiegen zu sein.

        • Es fehlen in der Basisversion von Android schon eine Menge Funktionen die nicht unbedingt notwendig, aber doch sehr komfortable kleine Details sind.

          War da selbst erschrocken als ich als Samsung Nutzer ein Gerät mit Stock Android kurz im Einsatz hatte, was da alles an Funktionen fehlt.

  8. „Der Kopf hinter Googles Pixel-Kamera“
    Wir sollten endlich von dem Hype um Einzelpersonen weg kommen.
    Weltweit wird an besseren Kameras gearbeitet, mit unzhähligen Experten. Google ist bei der Entwicklung mit Sicherheit nicht von einzelnen Personen abhängig und mit Sicherheit läuft keiner rum und hat die Lösung für die nächste Generation von Smartphonekameras exklusiv im Kopf.

    • Ich denke das ist stark der amerikanischen und europäischen Kultur geschuldet. In der westlichen Kultur redet man zwar von Teams und Kooperation aber es ist alles Einzelkampf und Heldenmythos.

      • Natürlich ist es am Ende immer eine Team Leistung. Aber es gibt schon Bereiche in denen Einzelpersonen einen erheblichen Anteil am Endergebnis haben.

  9. Nexus war auch nur bei den ersten Geräten günstig. Das 5X war anfangs ein preislicher Rohrkrepierer, erst nach knapp einem Jahr war es gut und gleichzeitig günstig. Dazu kamen dann bei mehreren Nexus Geräten Hardwareprobleme. Galaxy Nexus hatte teilweise defekten Speicher, dessen Leistung bei zu hoher Belegung komplett wegbrach. Nexus 7 2013 hatte bescheidenen Touchscreen und GPS Probleme. Das 5X dann Ewigkeiten Akkudrain-Bug und WLAN wie auch Bluetooth Probleme bis es gefixt wurde. Das Nexus 6P (?) von Huawei hatte auch reihenweise Hardware Probleme.

    Bei Nexus Geräten hatte man reines Android und lange Updates im Vergleich zu den damaligen Geräten. Pixel bietet leider gar nicht mehr das reine Android, sondern Pixel Features, die andere nicht haben. Die Kameras sind top. Das 3a für um die 300 Euro ist attraktiv. Updates gibt’s auch regelmäßig und länger.
    Selbst Android One wurde ja bezüglich Updates in den Sand gesetzt. Google verspricht seit gefühlten 8 Jahren, dass die Problematik mit den Updates behoben wird. Das sollte mit Android 4 kommen. Dann mit 4.4. mit 5. 6. 7. Definitiv mit 8. 9. Project Treble löst alle Probleme. 10.
    Und jetzt hat man Gerät Pixel, alles fresh. Ein Tablet, seit Februar auf dem Markt, alles unfresh. Erst ein Update. Gestensteuerung gibt’s nicht. Tastatur trotz Google Tastatur Inkonsistenzen. Nicht mal Einstellungen des Geräts oder Apps werden übernommen.

    Die Pixel Reihe kann gerne eingestampft werden. Mir wäre funktionierendes Custom Rom am liebsten. Allerdings funktioniert da keins auf keinem Gerät ohne Abstriche oder Frickelei.

    Gibt super tolle Geräte mit toller Hardware und günstigen Preisen. Leider halt mit bescheidenen Android Versionen und teils nur als Import über China…

    Aber nicht verwunderlich, dass Google wieder was gegen die Wand fährt. Fragt euch doch mal, wann das letzte erfolgreiche Google Produkt auf den Markt kam.

    • Gut zusammengefasst. Google hat einfach nie die Manpower und Expertise für den Verkauf von Hardware hinbekommen. Selbst bei den besten Beispielen (Nexus 4, 5) musste man sich auf andere Hersteller verlassen. Während Apple schon immer tolle Hardware und Software baute, ruhte sich Google gemessen an der Bedeutung rein auf der Software aus und kümmert sich vor allem um sein Werbegeschäft. Frei nach Apple: die Hardware ist halt nur Googles Hobby

  10. Also ich bin total glücklich mit meinem Pixel 4. Sieht gut aus und macht, was man von einem Handy erwartet. Man merkt, daß Hard- und Software aus dem gleichen Haus kommen und zusammen getestet wurden. Vor allem funktioniert alles wie erwartet, anders als bei meinem letzten Handy (Huawei P20 Pro).
    Inzwischen bin ich aber ziemlich abgenervt von allen Reviews und Technikvergleichen und nicht nur in Bezug auf Handys. Was soll der ganze Unfug? Hier ist das schneller, da das größer und hier hält der Akku länger. Diese ganzen Feinheiten merkt man doch im Alltag gar nicht. Immer schneller, höher, weiter nervt gewaltig. Ist denn keiner mehr mit irgendetwas zufrieden?? Die ganzen selbsternannten Experten, die nichts tun, ausser die Arbeit anderer zu bewerten – selbst haben sie noch nie etwas geschaffen.

    • Roca de la Montana says:

      Ich kann diese ganze negativ Kritik auch nicht nachvollziehen und bin froh das ich mich für das Pixel 4 entschieden habe.
      Es ist handlich, Blitzschnell und macht super Bilder.
      Klar könnte der Akku größer sein, aber nicht auf Kosten der Größe.
      Ja, und die Radartechnik ist Spielerei aber ich nutze sie und will sie auch nicht mehr missen!

    • Wenn ich ein Pixel 4 hätte und den Werbesprüchen, die du wiedergegeben hast, auf den Leim gegangen wäre, würde ich mich schon ärgern, dass das mega Zusammenspiel der Software mit der von ein paar HTC-Typen gebauten Hardware mir nach nur wenigen Monaten lags beschert, die ich auch mit dem alten Gerät hatte.

    • Ich mochte das Pixel 4 auch. Verarbeitung ist von allen Android Smartphones die beste. Allein das haptische Feedback ist das einzige, was mit dem Iphone mithalten kann. Lautsprecher haben mir auch sehr gut gefallen. Klar durch Radar ist die Stirn sehr groß, konnte ich mich aber schnell dran gewöhnen.
      Akku haben sie aber leider verkackt. Meiner hielt zuletzt meist nur bis 18, 19 Uhr und dann musste ich es ans Kabel hängen, damit ich es noch bis 22 oder 23 Uhr nutzen konnte. Das geht nicht.

      Habe mir dann mal das Oneplus 8 angeguckt. Grds. schön. Für mich zu groß. Nerviger finde ich allerdings eher all die Youtuber, die diesem Gerät ein super haptisches Feedback zusprechen und von super Lautsprechern reden. Ja sie klingen nicht schlecht und sie sind laut (wow), aber als super würde ich sie nicht bezeichnen. Und auf die Display-Probleme wird von den ganzen „Testern“ gar nicht eingegangen. Oder sie gehen erst darauf ein, wenn die große Welle der Empörung kommt. Ausführlich getestet, und vor allem im Alltag werden die Geräte von denen doch gar nicht.

      Ich hatte es einen Tag und mir ist am ersten Abend der Grünstich im oberen Bereich des Oneplus 8 aufgefallen. Ohne das ich es vorher wusste.

      Und das Pixel 4 wird von Anfang an zerrissen. Ja Google hat die Präsi seinerzeit verkackt. Und ja der Akku beim kleinen 4er ist Mist. Aber dieses ständige Gejammere, dass es zu teuer ist, kann ich nicht verstehen. Es kostet bei weitem nicht so viel wie ein Iphone pro. Es bietet die neuste Hardware, 90 Hz, in Sachen Fotos eigentlich immer noch die beste Kamera usw. Radar ist etwas neues gewesen, wenn auch nicht wirklich brauchbar.

      Und ganz ehrlich, zurzeit nutze ich ein Iphone 11 pro, einfach weil ich damit manchmal 2 Tage über die Runden komme, aber die hochgelobte Kamera ist jetzt auch nicht das nonplusultra. Ja, Video können sie.
      Fotos sind gut, aber auch weit weg von der Realität und der Protrait Modus macht mich fertig. Da wird mal hier was weichgezeichnet, dann da wieder nicht. Da muss man sich das Motiv schon sehr genau zurechtbiegen, damit es gut aussieht.

      Dennoch hoffe ich auch, dass Google sich etwas mehr auf die wichtigen Dinge konzentriert. Heißt Akku, Kamera. Der Rest passt für mich.

      • Ich frag mich ja echt, was ihr mit Euren Akkus anstellt. Mein Pixel 3 ist inzwischen 1 1/2 Jahre alt, der Akku hält 3-5 Tage, je nach Nutzung.

  11. Das Pixel 3a war doch ein Erfolg? Und die Pixel-Geräte sind super. Man spricht nicht umsonst von der Pixel Experience – in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind die Geräte inzwischen sehr verbreitet und das 4er ist zum Preis von derzeit 470-480 Euro ein echter Kracher. Da kommt kein schwerer China-Klopper mit auf dem Papier guten technischen Daten und grauenhaften Software ran. Ich für meinen Teil hoffe auf viele weitere Jahre mit Pixel-Geräten.

  12. Ich hab mit dem Osterangebot ein Pixel 4 gekauft und damit das 2,5 Jahre Pixel 2XL in Rente geschickt. Bin seit dem Nexus 4 Google Smartphone Nutzer. Mit jedem bisher unglaublich zufrieden. In meine Hände kommt kein anderes Handy mehr als ein Pixel oder wie auch immer es heißt. Die Software ist nicht verbastelt und läuft immer besser. Mein einziger Kritikpunkt beim 2xl war die angegriffene Farbe am Rahmen. Das war ärgerlich. Das Pixel 4 ist grandios. Die Kamera hat zum 2er einen riesen Sprung gemacht, besonders beim Zoom. Da war das 2er schon Spitzenklasse. Und das, Motion Sense. Es ist nice to have. Nutze es gern im Auto um Musik zu skippen. Ja, geht auch am Lenkrad, aber es ist schon ne coole Sache. Aber es stört ja keinen solch ein Feature zu haben. Und nicht vergessen, der Hauptnutzen für Soli ist FaceUnlock

    • Ich hatte immer zw. dem Pixel 4 und dem 11 Pro überlegt. Im Elekromarkt wirkte das Pixel im Vergleich irgendwie billig, weil es so leicht ist. Allerdings ist das ja eher Vor- als Nachteil in der späteren Nutzung. Preislich liegt es bei nur 50% des iPhones :D.

      Ich werde das Gerät mal meiner Mutter andrehen. Die wird zwar nicht viel von den Features merken, aber Faceunlock und eine gute Kamera schlägt sich bei jedem nieder.

      Auch hatte ich gehofft, dass es preislich nochmal etwas runter geht, aber die das wird wohl nichts. MM/Saturn hatten ein paar Lautsprecher-Bundles im Angebot, aber das war’s bisher.

  13. Wundert mich wenig. Google will meiner Meinung nach die Geräte gar nicht im grossen Stil verkaufen. In vielen Ländern sind sie nicht offiziell verfügbar, so auch hier bei uns in der Schweiz. Wenn ich könnte, würde ich sofort eines im offiziellen Shop kaufen!
    Bis jetzt ist es nur möglich importierte Geräte zu kaufen welche zum Teil bis zu 500$ teurer sind. Kein Wunder, dass sie dann hier niemand will.

  14. „Ob es der Quatsch mit der Gestensteuerung über Motion Sense war, ist nicht bekannt.“
    Das Gerücht bezieht sich nicht auf Motion Sense sondern darauf das Osterloh über die Akkulaufzeit enttäuscht war.

    „According to TI, during an all-hands before the Pixel 4’s launch last fall, the executive openly expressed disappointment in the battery life of the Pixel 4.“
    „He told them he did not agree with some of the decisions made about the phone, according to two people who were present at the meeting. In particular, he was disappointed in its battery power“

    Hinsichtlich Chrome OS sei angemerkt, dass es hier zwar unbekannt ist aber in den USA hat Google einen Deal mit dem Bildungssektor sodass es in den USA 60% des Bildungssektors hält. Daher ist weiterhin meine Vermutung, dass alles mal in Richtung Chrome OS gehen könnte.

    https://marketbrief.edweek.org/marketplace-k-12/u-s-k-12-market-mobile-devices-remains-flat-2-percent-growth-2018/

  15. Ich schiele immer nach den Pixel-Geräten. Bisher habe ich aber noch immer ein Android One Gerät gefunden, welches für einen geringeren Preis auch die Bedürfnisse befriedigt hat, auch wenn es da inziwschen nur noch ein paar Motorolas und Nokias gibt.

    Meine Frau hat wenig Anspruch an Ihr Handy außer nicht zu groß und vernünftige Kamera. Da könnte das Pixel 4a, wenn es auch in die Nähe von 300 Euro kommt (also vielleicht Ende des Jahres) ein sinnvolles Upgrade werden.

    Ich will nie wieder ein Gerät mit Samsung/ MIUI etc. Einzelne Software-Funktionen kann ich in der Regel noch per App nachrüsten.

    • Ich hatte zwei Android-One-Geräte im Haushalt, ein Mi A2 und ein HTC U11 Life. Das A2 laggte mit der Zeit, die Kamera startete recht langsam, Bilder waren bei nicht Tageslicht ziemlich mau und am Ende killte ein 3A/5V-Lader das Gerät. Beim U11 Life lief eigentlich alles, nur ist nun die Rückkamera einfach so, ohne äußeren Schaden, kaputt. Bei so kleinen Serien von Geräten kratzt das natürlich keinen, beim iPhone hätte es vermutlich ein Reparaturprogramm gegeben.

      Ich kaufe mir kein Android One mehr, sonder entweder Pixel oder Oneplus (oder sogar Apple).

  16. Mein Galaxy NOte 9 ist leider defekt, jetzt spiele ich mit dem Gedanken das Gerät gg. Pixel 3A XL auszutauschen. Der Preis ist wirklich gut. Das Pixel 4A wird wohl ca. 500€ kosten und es wird nicht in der XL Variante kommen –> ja ich gehöre zu den Leuten, die +-6 Zoll haben wollen 🙂

  17. Es wäre cool wenns ein Pixel mit Chromebook a la Padphone gäbe…

  18. Fast 500€ für ein mehr oder weniger nacktes Android-Gerät (Kamera hin oder her, für vernünftige Fotos geht nichts über eine standalone Kamera mit vernünftigem Objektiv) das gerademal 3 Jahre Support erhält ist einfach zu hoch!

    • Das suggeriert, dass „nacktes“ Android ein Nachteil sei. Genau wie „nacktes“ iOS? Das Gerät punktete in den wichtigen Bereichen Software und Kamera – und Größe/Gewicht. Mir fallen wenige, brauchbare Alternativen ein. Und für 470€ passt der Preis.

Schreibe einen Kommentar zu Eddie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.