Google Pixel Buds 2 landen bei der Bluetooth SIG

Google hat zum Made-by-Google-Event im Oktober letzten Jahres eine erste Vorschau auf die kommende Pixel-Bud-Generation gezeigt. Bis heute ist es jedoch still um die kabellosen Kopfhörer, die sich mit den Apple AirPods messen sollen. Alle erwarten aber ein Release im Frühling, zumindest kündigte das Google damals an.

Nun gibt es mal wieder Neuigkeiten zu den 179 US-Dollar teuren Google-Kopfhörern, denn es liegt eine Registrierung bei der Bluetooth Special Interest Group vor, die unter anderem zwei verschiedene Modelle enthält. Leider sind keine Informationen zu den Unterschieden zu finden, vielleicht handelt es sich auch nur um landesspezifische Dinge oder aber man trennt zwischen Case und Buds.

Google Pixel buds deliver rich audio, clear calls, and hands?free help from the Google Assistant. They are designed for your comfort, based on scans of thousands of ears. The customized, secure fit while the ambient vent keeps you open to the world around you.

Wann genau Google die Kopfhörer verfügbar macht, ist noch unklar. Naheliegend wäre ein Release zur Google I/O im Mai.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. DNC/ANC werden die wohl leider nicht haben, oder? Konnte dazu nix finden. Aber die kleine Öffnung um die „richtige“ Menge der Umgebungsgeräusche durchzulassen spricht ja schon dagegen. Schade, ich hätte gerne gute Inears mit DNC. Aber keine Airpods Pro, da man bei Android zu viele Einschränkungen hat.

    Gibt es denn Inears für meine überzogenen(?) Anforderungen?
    – DNC
    – gute Qualität beim Telefonieren für beide Personen
    – jeder Einzelkopfhörer ist einzeln vollständig zum Telefonieren verwendbar
    – jeder Einzelkopfhörer mitten in der Wiedergabe/Telefonieren zu- und wegschaltbar (also ins Case legen oder rausholen)
    – Autopause beim rausnehmen aus den Ohren (und Autoplay beim wieder einstecken)
    – einigermaßen geeignet fürs Laufen (die Aipods 1 finde ich z.B. sehr gut fürs Laufen, die fallen nicht raus)
    – Funktionen per App (iOS & Android) einstellbar. Z.B. Pause, nächster Track, Assistant

    Wäre toll, wenn Jemand einen Tipp hat!

    • Sebastian Geisen says:

      Welche Einschränkungen mit den Air Pod Pros hast du denn bei Android?
      Überlege mir diese auch zu kaufen, weil es wohl wenig vergleichbares gibt.

      • Du kannst auf Android keine Änderungen an den Einstellungen für die „Drückflächen“ machen. Entsprechend wärst du immer an die Standardeinstellungen gebunden.

        Schau dir mal die Libratone Track Air + an.

        • Sebastian Geisen says:

          Mir gehts vor allem darum zwischen einem Transparenzmodus und totaler Abschottung (ohne dieses Druckgefühl) zu wechseln.

          • Naja, die Airpods Pro kann man nur mit einem Mac/iOS-Gerät anpassen. Zusätzlich brauche ich dann nur für diese ein Lightning Kabel (wobei ich letzteres auch jetzt für die Airpods 1 habe). Die Android Apps wie Airbattery usw. sind ganz nett, aber spätestens für DNC usw. wirds wieder schwer bis unmöglich.

    • Hier gab es mal eine Aussage vom Google Store Support, dass mit den Pixel Bussi sehr bald zu rechnen wäre. Wie viel da dran ist, weiß man natürlich nicht. https://twitter.com/JustinBrady/status/1211506821162246144?s=19

Schreibe einen Kommentar zu zeebee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.