Google Pixel 6 oder 6 Pro kaufen, Chromebook gratis dazu

Kunden, die sich zwischen dem 1. und dem 14. September ein Google Pixel 6 oder 6 Pro kaufen, bekommen gratis ein IdeaPad Duet Chromebook von Lenovo hinzu. Google geht dabei den üblichen Weg. Kunden müssen das Gerät bei einem teilnehmenden Händler kaufen und können dann ihre Anträge einreichen, um das IdeaPad Duet Chromebook von Lenovo gratis zu bekommen. Google schreibt wie folgt:

*Kaufe das Google Pixel 6 oder 6 Pro zwischen 1. September und 14. September 2022 bei einem teilnehmenden Händler, um ein IdeaPad Duet Chromebook (10.1″, 128Gb) zu beantragen. Anträge müssen zwischen 29. September und 28. Oktober 2022 eingereicht werden. Es sind maximal 2 Anträge pro Haushalt und 8 Anträge pro Unternehmen möglich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Kommische Aktion
    Wiso solte ich noch ein 6/6pro holen?
    Wenn der 7ner jetzt den kommt?
    Wieso keine Aktion wie ein 7/7 pro vorstellen und ein Windows 11 Tablett dazu. 😉
    Und das Chrome book Schrott können Sie behalten nicht ganz android nicht Windows unbrauchbar.

    • Abverkauf der alten Geräte?!

    • Warum sollte Google einem mutmaßlichen Selbstgänger wie der 7-er Reihe noch eine brauchbare Zugabe beilegen? Die hohe Kunst des Marketings ist es ja gerade, wenig werthaltige Auslaufmodelle im Doppelpack als Schnäppchen erscheinen zu lassen.
      Ich sehe es auch so, dass weder das Eine noch das Andere einen Kauf rechtfertigt.

    • Was hat Google mit Windows zu tun? Zudem macht es Sinn das Google leere Lager erreichen möchte, so wie jeder andere Hersteller auch. Was Sie mit dem letzten Satz sagen wollen kann man nicht so recht interpretieren, doch muss man zugeben, dass sich Chromebooks gut für Office-Arbeit und leichteres (Cloud) Gaming eignen, besonders durch die native Kompatiblität mit Android Apps.
      Für Google wird sich die Aktion lohnen, und definitiv auch für viele Konsumenten!

    • Vermutlich, da das 6er deutlich günstiger aktuell zu haben ist als bald das 7ner (da neuer)
      Wenn man dann auch noch ein Tablet benötigt… warum nicht?

    • Chromebooks sind sicherlich speziell und im Einsatz beschränkt, aber definitiv kein Schrott. Gerade als privates Ergänzungsprodukt sind es tolle Geräte zu einem fairen Preis.

      • Für was ein Ergänzung Produkt?
        Die meisten haben ein Android Handy und ein Android Tab.
        Also für was jetzt noch ein chrome Book?

    • Dr. Gargamelius says:

      Du bist auch ein Träumer. AUFSTEHEN

      Wieso sollte Google Windows pushen? Macht nicht so wirklich Sinn. Und mal daran gedacht, dass Google das Lager leeren will?

  2. Ach ist denke Chrome books haben so einen guten Absatz. Nachdem die Teile an US Schulen verschenkt wurden samt Infrastruktur sowie man dies auch in Deutschland und Europa versuchte….

    Offensichtlich wird man diesen kastrierten Schrott mit GruselOS nicht mehr los und muss ihn verschenken

  3. Immer wieder interessant, wie Leute ihre Meinung als allgemeingültig betrachten.

    Schockierend aber wahr: nur weil es nicht auf Ihren Anwendungszweck passt, macht das Chronebooks nicht zu „kastriertem Schrott mit GruselOS“.
    Ich benutze seit 6 Jahren ein Chromebook, dass ich neu für 270€ gekauft habe und bin vollends zufrieden. Wie sehr zerstört das ihr Weltbild?
    Für meine Großeltern habe ich auch eins gekauft und die sind zufrieden und kommen gut damit klar. Preis / Leistungsverhältnis ist für mich und viele andere hervorragend.

    Ich finde es sehr Schade, dass das was viele vergessen ist, dass die eigene Meinung leider eben nicht die universelle Wahrheit ist und es nicht schaffen Kritik objektiv zu äußern.

  4. Was meint ihr. Bekommt man das Chrome Book um 200€ los?

    • Das wollen die meisten nicht mal geschenkt, da man es aufgrund der beschränkten Hardware für nichts sinnvolles nutzen kann. Vielleicht Email checken. Das kann. Ich mit jedem vernünftigen Tablet von Aldi, Samsung oder IPad oder Smartphone. Dazu brauche ich kein Chromebook.

      Google wird die Teile doch nicht mal an Firmenkunden los trotz Preisen unter Selbstkosten.

      An US Schulen verschenken sie die sogar, damit sie die überhaupt loswerden.

      • „Die meisten“ ist bullshit – ich hab 2 und würde es holen… Aber los bekommt man es sicherlich

      • Dr. Gargamelius says:

        Schreibt jemand, der keine Ahnung hat. Aber ist nicht schlimm. Du musst dich auch in dem Bereich nicht auskennen, sonst wäre so ein Kommentar nicht geschrieben worden.

  5. farbenzirkel says:

    Nie wieder solche Aktionen bei Google! Damit habe ich mich mit den Bose Kopfhörern zum 6 Pro voll in die Nesseln gesetzt. Die Kopfhörer sind auf dem Zustellweg verlorengegangen – tausendfacher Mailverkehr mit Formularen und quasi-eidesstattlichen Versicherungen führten zu nichts und wurden lapidar abgeschlagen. Ich müsste die Dinger einklagen gehen…

    • Also ich habe meine Bose Kopfhörer zu meine Pixel 6 bekommen und bin sehr zufrieden, habe mit dem Pixel 6 auch keine Probleme, wie andere berichten. Es ist schade, das dir dies passiert ist, aber es geht auch anders.

  6. Andre Korinth says:

    Ich finde beide Google-Aktionen gut!!

    Habe das Pixel 6 + die Bose Kopfhörer geordert und bin von der „Zugabe“ sehr zufrieden und begeistert.
    Und zu der hier teilweise unterirdischen Meinung über Chromebooks kann ich nur dagegenhalten:
    Ich benutze zwei Chromebooks und möchte Chrome OS nicht mehr missen. Es werden mehr und mehr Lücken geschlossen, somit kann man (ich) immer mehr damit arbeiten (und nicht nur Emails checken). Chrome OS ist mit reinem Android auf Tablets oder Handys nicht vergleichbar!! Und Windows brauche ich nur noch sehr selten bis gar nicht! Basta!!

    • Ganz genau, diese unqualifizierten Kommentare können auch nur von Leuten kommen, die das System noch nie selbst genutzt haben, sondern das mal irgendwo so gelesen oder gehört haben. Ich habe mein Surface aus Frust über die katastrophale Leistung von Windows verkauft und nutze jetzt ein Acer Spin 713. Selbe Preisklasse, aber ich brauche nie wieder ein Ladegerät mitnehmen, der Akku lässt einen im Gegensatz zu Windows Pendants niemals im Stich. Ich kann damit alles wie gewohnt machen und vermisse keine einzige Funktion. Und selbst wenn man mehr braucht, ich habe ChromeOS auch einem Linux vorgezogen, weil es viel breiter aufgestellt ist: Wir haben die Chrome Ebene mit Webanwendungen, wir haben den PlayStore und Android und wir haben Linux. Alles in einem. Mit Linux und Wine oder Tools wie Bottles können einwandfrei Windows Programme in einem Container ausgeführt werden, das macht dieses ChromeOS so mächtig. Klar, Windows kann das auch, aber ChromeOS ist halt viel ressourcenschonender. Ich sage das nicht als Bashing oder undifferenziertes Schlechtreden, ich nutze seit fast 20 Jahren nur Windows und jetzt hat es mir halt irgendwann gereicht. Meinen Desktop PC nutze ich nur noch zum Zocken, wenn überhaupt. Für den Alltag brauche ich auf gar keinen Fall mehr, ChromeOS hat und kann alles nötige. Es ist aufgeräumt, schick, nicht aufgeblasen, ist zügig und mit so Dingen, wie PhoneHub und Nearby Share ist es ein wahrer Genuss mit meinem Pixel 6 Pro. Dazu hat mein Spin 713 zwei Thunderbolt 4 Ports…etwas das Microsoft erst jetzt mit dem Pro 8 hinbekommen hat. Ich misse nichts und kann es nur wärmstens empfehlen. Und wer anders spricht, tut dem System unrecht und hat schlichtweg keine Ahnung. Klar, es gibt Nutzerfälle, wo man wirklich explizite Programme/Funktionen braucht, die das System nicht liefern kann. Das sind aber einfach extreme Ausnahmen und Einzelfälle, die nichts über die tatsächliche Brauchbarkeit von ChromeOS was aussagen. Aber da ist es dasselbe, wie bei Elektroautos, wo Leute auch eine einzige Fahrt im Jahr (1000km in den Urlaub) als Präzedenz für die 1000 anderen Fahrten im Jahr nehmen und wegen dieser einen Fahrt ist ein Elektroauto nix. Ja wow, ganz großes Kino diese Argumente. Weil es bei ChromeOS vielleicht von 100 Nutzern einen gibt, der Programm XY braucht was es halt nicht gibt, deswegen ist das System für 99 andere Nutzer auch nix… starkes Argument, sehr logisch und rational!

  7. Thomas Günther says:

    Bei mir geht der Link ins Leere? https://promo-rewards.com/meinchromebook/de-DE/qualifying ‚Page not found‘?

    • Dr. Gargamelius says:

      Anträge müssen zwischen 29. September und 28. Oktober 2022 eingereicht werden.

      Den Beitrag hast du bis zum Ende großen
      gelesen? Vielleicht ist die Seite einfach noch nicht scharf geschaltet.

    • Thomas Günther says:

      Schon gelöst. Ich bin gerade im Urlaub, im ausländischen Netz funktioniert der Link nicht. Mit Fake GPS geht es. Wieder was gelernt.

  8. Wieso machen die das so umständlich? Ich meine man kann es nicht mal direkt über Google kaufen. Wäre doch das einfachste. Handy aussuchen, Zugabe aussuchen. Und schon hat man in ein paar Tagen das Zeug. Aber nein da muss man dann wieder umständlich beweisen daß man es dort bestellt hat und darf wieder zig Formulare ausfüllen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.