Google Pixel 4a: Ging in Deutschland in begrenzter Stückzahl in den Verkauf

Manches erschließt sich mir nicht. Beispielsweise die Strategie von Google beim Pixel 4a. Wirklich gutes und vor allem auch handliches Smartphone, welches schon vor längerer Zeit vorgestellt wurde. Google macht es den Leuten dann aber aus unbekannten Gründen echt schwer, das Gerät zu kaufen. Das Gerät kommt wohl nicht vor Oktober, wurde aber bereits am 3, August offiziell vorgestellt – obwohl es da schon ewig verschoben wurde. Nun hatte man – mitten in der Nacht deutscher Zeit – Kunden informiert, dass das Gerät bestellbar sei, in kleiner Stückzahl.

Die Lieferung soll für die Besteller so in der zweiten Oktoberwoche über die Bühne gehen. Die begrenzte Stückzahl wurde übrigens nicht in Summe kommuniziert, Tatsache ist aber jetzt, dass das Gerät wieder den Status „Vorbestellbar“ hat. Ein paar unserer Leser konnten in der Nacht zumindest zuschlagen.

Schade Google, gerade beim Pixel 4a hat man wieder das Gefühl gehabt, dass da ein Wurf gelungen ist. Mal schauen wie die Verfügbarkeit beim Pixel 5 oder dem 4a 5G aussieht, da spekuliert man ja derzeit auch über Ende September / Anfang Oktober als Termin. Google schiebt da momentan gerne hin und her…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

61 Kommentare

  1. Hier ebenfalls. Und heute isses angekommen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.