Google Pixel 4a: Ab jetzt Android 11 im Betaprogramm

Ich habe fast jeden Tag hereingeschaut, bislang war das Google Pixel 4a (hier mein erster Eindruck und auch der zweite) nicht für das Betaprogramm von Android 11 über die dedizierte Seite von Google freigeschaltet. Das ändert sich nun, denn ab sofort können alle Besitzer des Pixel 4a Android 11 in der Beta testen. Die Betaversion von Android 11 läuft schon erstaunlich stabil, kein Wunder, die Veröffentlichung ist ja bald geplant. Neben dem Betaprogramm haben Nutzer auch ab sofort Zugriff auf die Factory Images für das Pixel 4a.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Dazu müsste man es erstmal kaufen können

  2. Nachdem man solange warten musste noch kurz vorher veröffentlicht das man ne große Version weglassen kann…

  3. Die Berichterstattung überall über das Pixel 4a suggeriert immer wieder das es bereits erschienen ist.. Es ist jammerschade dass es das Gerät noch nicht zu kaufen gibt. Und auf der Google Store Seite findet sich kein präsenter Hinweis über genaues Kauf- oder Lieferdatum. Da ist mir ein Beta Programm herzlich egal, ich bin einfach nur noch enttäuscht von Google.

    • Weil du noch kein Smartphone kaufen kannst? Enttäuscht? Ernsthaft?

      Vorbestellung Mitte September verfügbar ab 1.10 so um den Dreh war was ich gelesen habe. Ist ja kein schlechteres Gerät nur weil man, was auch immer bedingt, Corona vermutlich, gerade einen staged roll-out macht.

  4. Rädermeister says:

    Danke für die News – aber wir normalen Leute haben weder ein Testgerät erhalten – noch können wir es kaufen. 😉

  5. Ist schon interessant, wie oft hier über das Pixel 4a geschrieben wird, als ob es schon seit Mai verfügbar wäre. Dabei finde ich es gut, so viele Informationen darüber zu bekommen. Nur interessiert mich viel mehr, wann es denn nun endlich zu kaufen ist.

    • Ich würde mal vermuten, das es am 22. Oktober erscheint.
      Wäre zumindest schlüssig, da bei amazon an diesem Tag die beiden Schutzhüllen von Google erscheinen und momentan Vorbestellbar sind.

      • Preislich liegt das Pixel 4a bei 349 Euro und ist ab dem 10. September 2020 hierzulande vorbestellbar. Ab dem 1. Oktober 2020 ist das Smartphone dann über den Google Store, Vodafone, o2, mobilcom-debitel, MediaMarkt und Saturn erhältlich.

    • Frankie4499 says:

      Es ist auch bereits offiziell erschienen und zwar am 20.8. Bloss verkauft es Google bisher nur offiziell in den US und in Japan. Dem Rest der Welt zeigt man den Stinkefinger.

  6. Alles schön und gut, aber google, warum zum dritten(?) mal in Folge das gleiche Kameramodul, ist doch mittlerweile net mehr Stand der Dinge. Muss aber sagen, dass die Cam trotzdem gute Bilder macht, hab selbst das Pixel 3 XL, ich gucke immer nach Xiaomi rüber bzw dem Poco, aber mag halt das cleane Android..

    • Eben weil es gute Bilder macht und da es schon länger auf dem Markt ist kann man hier den Preis klein halten. Für die meisten reicht es.

      Schön das es jetzt in allen wichtigen Preissqmenten weider brauchbare Telefone gibt und man nicht nen kleinkredit aufnehmen muss.

      Moto G9 Play (UPE 169) bis 200 EUR
      Pixel 4a (349) und OnePlus Nord (399) bis 400 EUR
      iPhone SE (479) bis 500 EUR

      Mal sehen was das neue „normale“ iPhone 12 kosten wird, 800 sind dann doch auch da eine Schmerzgrenze…

  7. Hat man beim Pixel 4a eigentlich die Möglichkeit das PWM-Flimmern zu deaktivieren und die Hintergrundbeleuchtung mittels (Hardware) DC Dimming zu steuern?

  8. Kein DC-Dimming und leider langsames PWM-Flackern.

  9. Ich brauchte ein kleines Smartphone fürs Fahrrad, da mein S20+ zu groß (für die Halterung :D) ist und es mir zu schade wäre wenn ich damit auf die Fresse fliege. Eigentlich hatte ich ja das Pixel 4a seit langem dafür vorgesehen (3a sieht altbacken und bescheuert aus), auch wenn es für den Verwendungszweck etwas teuer ist, aber naja… nun ist es ein 60€ Nokia 1 Plus Billigsmartphone geworden: lange mehr kein so kleines, leichtes Smartphone in der Hand gehabt mit abnehmbarem Deckel und austauschbarem Akku 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Frankie4499 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.