Google Pixel 4 bei Media Markt: Ab 749 Euro

Last-Minute-Leak in Sachen Google Pixel 4. Das wird bekanntlich heute vorgestellt und viele Gerüchte drehten sich um den Preis. Da machten wahnwitzige Aussagen von knapp 1000 Euro für das Einstiegsgerät die Runde, was natürlich nicht nachvollziehbar klingt. Was Media Markt Deutschland sagt? 749 Euro ist der Einstieg für das Google Pixel 4, dafür bekommt man die 64-GB-Variante. Wird aber gerade als nicht verfügbar bei Media Markt angezeigt. Das dürfte aber keinen wundern 😉

 

Technische Daten laut Media Markt:

Highlights

Betriebssystem Android 10
Prozessor Snapdragon 855
Prozessor-Taktfrequenz 2x 2.8 GHz, 2x 2.4 GHz, 4x 1.7 GHz
Displaydiagonale 14.5 cm / 5.7 Zoll
Speicherkapazität 64 GB
Arbeitsspeicher-Größe 6 GB
Produkttyp Smartphone

Technische Merkmale

Produkttyp Smartphone
Betriebssystem Android 10
Prozessor Snapdragon 855
Prozessor-Taktfrequenz 2x 2.8 GHz, 2x 2.4 GHz, 4x 1.7 GHz
Speicherkapazität 64 GB
Arbeitsspeicher-Größe 6 GB
Sensoren Spektral- und Flickersensor, Active Edge™, Näherungs-/Umgebungslichtsensor, Beschleunigungsmesser/Gyrometer, Magnetometer, Barometer, Android-Sensoren-Hub, Schnelles und präzises haptisches Feedback, Mikrofone, Motion Sense
Maximale Speicherkartenkapazität 64 GB
SIM-Lock frei Ja
SIM-Kartenformat Nano-SIM (4FF),eSim

Display

Bildschirmdiagonale (cm) 14.5 cm
Bildschirmdiagonale (Zoll) 5.7 Zoll
Display Flexibles OLED mit FHD+ und 444 ppi

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Die UVP wäre ja dann 100 Euro günstiger als beim 3er 🙂

  2. Huch, da bin ich trotz der nur 64 GB Speicherplatz überrascht. Das ist ja fast ein Schnäppchen.

  3. Wieso haben die Geräte von Google einen so großen Rand?

    • In diesem Fall, weil in dem Rand über dem Display nicht nur die Selfie-Kamera positioniert ist, sondern auch die Sensoren aus dem Soli-Projekt, unter anderem ein Radarsensor. Die brauchen nun mal auch Platz.

      Und nach meinem jetzigen Galaxy S8 bin ich froh, wenn mein nächste Smartphone keinen gebogenen Displayrand mehr haben wird…

      • Ja, das hat mich am S8 auch am meisten gestört.

      • Das mit dem gebogenen Rand ist für mich der Grund gewesen, wieso ich mir das S10e gekauft habe.

        • Gut, dass es da zwischen den Modellen Unterschiede gibt. …wie da wohl ein Hybrid aussähe: Oben riesen Ränder, unten alles Curved.

          Ein Albtraum im Smartphoneformat. 😀

      • Ja da bin ich auch bin und jet gerissen. Auf der einen Seite ist sowohl beim S8 als auch beim S10 das Display schlicht eine Wucht und es macht jeden Tag Spaß darauf zu schauen. Aber auf der anderen Seite nerven mich auch von Zeit zu Zeit die unabsichtlichen Berührungen. Wobei es beim S10 besser geworden ist.

  4. tutnixzursache says:

    War der Preis vielleicht auch nur ein Platzhalter? Wenn ich jetzt die Seite aufrufe, komme ich zwar zum nicht verfügbaren Pixel 4, ein Preis wird aber nicht angegeben.

  5. Ich will die Nexus-Serie zurück!!!

  6. M-A-O-A-M

    Egal, wenn die Dimensionen stimmen, man munkelt: 147.1 x 68.8 x 8.2 mm fuer das Pixel 4, dann ist das mal 5mm kuerzer als z.B. das Oneplus 3t und kleiner als das Pixel 3a und nur 2mm groesser als das Pixel 3 und Pixel 2.

    Da bleibt im Moment wohl echt nur die Frage: Wie gut haushaltet das Geraet mit dem gemunkeltem 2800mAh Akku.

  7. tutnixzursache says:

    Btw bei den Spezifikation vom Media Markt steht, dass das Pixel 4 einen Barometer haben wird?!

  8. Ein Smartphone, was keiner braucht in meinen Augen. Wie kommt Google immer noch auf die Idee, einen 64 GB großen Speicher einzubauen und zu diesen unverschämten Preis…

    • Keine Ahnung, warum man ein Smartphone überhaupt im Auge brauchen sollte. Das tut doch weh.

      Und ich verstehe nicht, warum man mehr als 64GB Speicher brauchen sollte? Ist doch mittlerweile alles in der Cloud…
      Aber vielleicht liegts auch einfach daran, dass jeder andere Ansprüche hat?

      • 64 GB sind wirklich ein Witz. Ich komme gerade so mit den 128 GB beim S10 klar mit noch einer angemessenen Reserve.

        Cloud ist erst eine Option wenn wir überall, wirklich überall, flachendeckendes LTE ohne Volumenbegrenzung haben. Und so lange das nicht so ist Cache ich zum Beispiel alleine schon meine Musik in Spotify und meine lokale Sammlung was um die 25 GB aktuell sind.

  9. Wenn das der Einstiegspreis ist, dann warte ich noch ein halbes Jahr und kaufe mir im nächsten Frühjahr die 128-GB-Version für 500,- EUR.

  10. Ne in der heutigen Zeit bei dem Preis und dann nur 64gb und keine MicroSd Karte ein NoGo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.