Google Pixel 3 Lite: Weitere Fotos

Dass Google ein Lite-Modell des Pixel 3 für den asiatischen Markt planen könnte, dies steht nicht erst seit gestern im Raum. Mittlerweile gab es auch schon Fotos zu sehen, die das Smartphone zeigen sollen. Sehr interessant dabei: Zwar setzt man angeblich auf nicht so potente Hardware und ein Kunststoff-Gehäuse (was nicht schlecht sein muss!), wohl aber auf das identische Kamera-Setup. Das verspricht sicher gute Fotos. Nun sind weitere Fotos aufgetaucht.

Pixel 1 vs. Pixel 3 Lite

Pixel 3 Lite vs. Pixel 3XL

Pixel 3 Lite vs Pixel 3 XL

iPhone XS vs. Pixel 3 Lite vs. iPhone XR

Beim Bildschirm handelt es sich beim Pixel 3 Lite um ein 5,56 Zoll großes IPS-Display (2.220 x 1.080), dessen Ränder ein wenig breiter ausfallen, eine Display-Aussparung sucht man hier vergebens. Der Prozessor soll ein Qualcomm Snapdragon 670 sein, der Speicher 32 GB und der RAM 4 GB groß. Der Akku soll eine Kapazität von 2.915 mAh haben.

Ehrlich gesagt nicht ganz so viel Anreiz, bis eben auf das fast nackte Android, die flotten Updates und die Kamera. Bin gespannt, ob das Gerät offiziell wird – vor allem: Wo und zu welchem Preis erscheint es?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Ich habe mir jetzt ein Pixel 3 gekauft für 650 Euro.
    Trotz der geringeren Ausstattung wäre das Pixel 3 Lite tatsächlich ebenfalls interessant gewesen, vorausgesetzt die obigen Angaben insb. zur Kamera stimmen, die Updategarantie wäre in Schnelligkeit und Zeitraum vergleichbar dem normalen Pixel 3 und der Preis wäre unter 400 Euro. Aber: 32 GB Speicher geht gar nicht.

    • Martin Deger says:

      Ja, 32 GB sind echt zu wenig. Das ist schon durch Betriebssystem, ein paar größere Apps samt gecacheter Musik und Karten fast weg. Da bleiben dann nur noch wenige GB für Filme und Fotos. Und die Filme des Pixels sind ziemlich schnell ziemlich groß.

  2. Bin gespannt, ob IP Rating und vor allem die Stereo-Lautsprecher dabei sind!

  3. Dass Pixel 3 light wäre eine echte Alternative zu meinem jetzigen Pixel 3. Display ist mir egal, Kunststoff Rückseite für mich sogar ein Vorteil. Und der SD 670 ist auch in 99,9% aller Situationen mehr als ausreichend. Selbiges gilt bei mir für die 32 GB Speicherplatz.

  4. Also 32 GB ohne Möglichkeit zur Erweiterung sind einfach viel zu wenig.
    Man will doch 2018 bzw. 2019 nicht den Cache leeren und Apps löschen um seine Musik mitzunehmen oder seine Fotos oder gar Videos aufzunehmen.
    Ansonsten vielleicht einen Blick wert. Wobei ich persönlich momentan mit dem Honor 10 gut bedient bin, natürlich Welten von „reinem Android“ entfernt…

  5. Sollte es in dieser Ausstattung tatsächlich auf den Markt kommen, wird das mein nächstes Telefon.
    Der Prozessor mit 4GB reicht sicherlich für den normalen Gebrauch vollkommen aus. Spiele habe ich eh keine drauf.
    32GB reichen mir ebenfalls locker aus und das Kunststoffgehäuse finde ich einen Vorteil. Ein IPS-Display mit der Auflösung ohne die hässliche Notch, ist super.Seit dem Erscheinen der Pixel 3 liebäugle ich ja mit dem Pixel 3, finde den Preis aber zu heftig. Da nehme ich den etwas breiteren Rahmen und die etwas schwächere Hardware des light gerne in Kauf. Die spitzen Performance reize ich bei meiner Art der Nutzung eh nicht aus. Die schnellen Updates und der lange Zeitraum der Unterstützung sind im Vergleich zu den anderen auf dem Markt befindlichen Geräten ein entscheidender Vorteil. Und vom Preis wird es hoffentlich im Bereich der sonst auf dem Markt befindlichen Android One Geräten sein.
    Etwas darüber ist aufgrund der tollen Kamera, schnellem Prozessor direktes Update von Google gerechtfertigt.
    Lassen wir uns mal überraschen ob, wann und zu welchem Preis das Gerät erscheint.

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.