Google Pixel 2: Telefonie-Mikrofon funktioniert bei einigen Nutzern nicht – und bei Euch?

Das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL sind noch nicht so lange verfügbar, dennoch gibt es bereits einige Punkte, an denen sich die Nutzer stören. Displays, die man so nicht sehen möchte und Geräusche, die man so nicht hören möchte, gab es bereits. Google hat mittlerweile sogar die Garantie für die Pixel-Smartphones verlängert. Und anscheinend tut sich gerade das nächste Problem auf, es geht um die Mikrofone des Pixel 2. Eines der Mikrofone soll nämlich ausfallen und somit keine Telefonie mehr ermöglichen, da die Gegenseite einen schlichtweg nicht mehr hört.

Vor gut einer Woche wurde im Google-Support-Forum ein entsprechendes Thema eröffnet, seither haben sich auch einige Nutzer gemeldet, die mit der gleichen Problematik zu kämpfen haben. Das Problem tritt dann auf, wenn das „normale“ Mikrofon zum Einsatz kommt, also wenn man beispielsweise normal telefoniert. Das Problem tritt nicht auf, wenn man über den Lautsprecher telefoniert, da hier offenbar ein anderes Mikro angesprochen wird.

Es gibt im Google-Forum bereits Spekulationen, was nun letztendlich Schuld sein könnte, vom USB-C-Adapter bis zum Software-Bug, offiziell gibt es aber keine weitere Stellungnahme. Kontaktieren betroffene Nutzer den Support, wird ihnen wohl ein Austauschgerät angeboten (nach Werksreset, der das Problem nicht behebt). Liest man sich die Problembeschreibungen der einzelnen Nutzer durch, deutet vieles auf einen Fehler im Zusammenhang mit dem Anschluss von Kopfhörern oder dem USB-C-Adapter hin.

Vornehmlich soll das Problem nur die 5-Zoll-Version des Pixel 2 betreffen und dort eben auch nicht berechenbar auftauchen. Bei einem passiert es unmittelbar nach kurzer Nutzung, bei anderen erst Wochen später. Solltet Ihr ein Pixel 2 besitzen und die Problematik kennen, schließt Euch doch den Nutzern im Google-Support-Forum an. So etwas lässt dann auch besser einschätzen, wie verbreitet die Problematik ist.

Bereits mit dem ersten Pixel-Smartphone von Google gab es Mikrofon-Probleme und auch beim Nexus 6P. Beim Nexus 6P war es seinerzeit so, dass die aktive Geräuschunterdrückung wohl dafür verantwortlich war. Mal sehen, ob und wie Google reagieren wird. Es hätte zum Start der neuen Smartphones durchaus besser laufen können für Google.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Mal wieder sehr selektive Wahrnehmung, wieviele Leute melden sich da im Forum? 15 circa?
    Ist mir noch nicht aufgefallen, dass hier so regelmäßig über Unzulänglichkeiten von Apple berichtet wird. Auch da gibt es unter Millionen von Geräten welche mit Pixelfehlern oder sonst was.
    Ihr könnt hier doch mal ein Tutorial schreiben, wie man den Klingelton unter iOS ohne Laptop/PC auf eine beliebige Melodie ändert … DAS sind Klöpse über die es sich zu berichten lohnt.

  2. Vielleicht ist es gar keine so gute Idee Geräte von Firmen zu kaufen, für deren geschäftliches Überleben es eigentlich keinerlei Relevanz hat ob die Geräte was taugen oder nicht und ob die Kunden zufrieden sind oder nicht.
    Nichtsdestotrotz ist so ein Smartphone natürlich ein kompliziertes Teil, bei dem nicht alle Möglichkeiten im Rahmen eines sinnvollen Hardware/Softwaretest abgedeckt werden können

  3. Hab das Pixel 2 seit Release und keinerlei Probleme. Weder mit Mikrofon, noch Display, noch Portraitmodus.

  4. Hatte den Fehler auch beim Nexus 5 damals.

    Sogar 2x. Beim Tausch Gerät auch. Jeweils nach 6 Monaten.

  5. Google sucht sich gelegentlich die falschen Zulieferer aus. Das ist alles. Ich erinnere an das Nexus 4 (Lautsprecher auf der Rückseite, damit man möglichst kein Klingeln mitbekommt, dazu noch die dusselige Glas-Rückseite, die hochempfindlich war – made by LG), das Nexus 7 (nach einem Android-Update wurde es schlagartig schneckenlangsam – made by Asus) und Nexus 9 (schlabbrige Gehäuserückseite – made by HTC). Die Liste wird offenbar immer länger.

  6. Soweit ist es schon gekommen ein Telefon womit man nicht telefonieren kann was würde dazu mein Opa sagen ?!

  7. Was soll Google da machen? Das 6p wurde weiterhin so verkauft und das Problem konnten sie nicht beheben.
    Einziger Vorteil: Geräte falls möglich bei Amazon kaufen und nach 1-2 Jahren das Problem melden und sein Geld zurück bekommen.
    Oder nicht ganz so ein Idiot sein und es gleich zurück geben.

  8. Das waren Zeiten damals, als man mit dem Handy noch telefonieren konnte 😉
    Aber bei dem was die Dinger sonst alles so können, kann man es vielleicht als Feature verkaufen. Nur noch Smart ohne Phone – Weniger ist mehr!

  9. Reto Burgener says:

    Habe das Pixel 2 nun eine Woche und alles ist bestens.

  10. Nicht so wichtig! 60% aller Smartphonenutzer nutzen dieses eh nicht mehr zum Telefonieren. Sprachnachrichten bei Whatsapp sind das Höchste der Gefühle. Deswegen fällt dieser Fehler auch fast niemandem auf.

  11. @Esh Gibt nicht wenige Leute, die Shazam nutzen oder Sprachkommandos oder…

  12. @guido wenn es sowas geben würde, ich würde es kaufen.

    Ich brauche smart, aber oft kein Phone.

  13. Nach 11 Tagen funktionierte das Mikro bei mir nicht mehr.
    Es ging dann Retoure, im MM sagte mir der freundliche Mann das ich der Erste wäre, der mit diesem Problem zu Ihm in den Markt gekommen ist.
    Schade eigentlich.
    Was mich interessieren würde wieviele Geräte denn diese Probleme haben, und ob nun Hardware oder anderes dafür verantwortlich ist, und ob es eine Lösung gibt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.