Google Pixel 2: Scheinbar doch „nur“ zwei statt drei Varianten des Pixel-Nachfolgers geplant

walleye, muskie und taimen – so lauteten die Codenamen der vermeintlich drei Pixel 2-Ableger, wie sie Anfang März durchs Netz rotierten. In der Theorie sollten sich den Gerüchten nach drei Versionen des Geräts in der Entwicklung befinden. Denkbar waren hier ein normal großes Pixel 2, eine XL- und eine XXL-Variante. Nun aber soll es laut Androidpolice diverse Quellen geben, die bestätigt hätten, dass muskies Entwicklung entweder eingestellt wird oder aber nie ein drittes Gerät unter diesem Namen erscheinen sollte.

AP selbst hält diese Aussagen für äußerst valide und entgegnet, dass dieser Umstand nun keineswegs bedeute, dass es kein neues XL-Modell geben würde. Es verbleiben walleye und taimen. Und gerade beim taimen handle es sich um einen äußerst großen Knochenfisch, was für die Größe des Geräts in Verbindung mit der Namensgebung stehen könnte/dürfte. Tatsächlich nutzt Google seit Jahren immer wieder Codenamen aus diesem Bereich für seine Produkte.

Ehrlich gesagt bin ich persönlich von Anfang an nicht davon ausgegangen, dass Google drei Geräte planen würde. Wozu auch? Einen würdigen Nachfolger für das Pixel als auch das Pixel XL – mehr braucht es doch auch gar nicht. Ob die Geräte dass dann auch werden – das wird sich hoffentlich bald zeigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Mir fehlt da schon noch ein drittes Gerät, aber eins Richtung XS.
    Oder sie sollen die Ränder schmaler bekommen. Aber selbst wenn das passiert, wird bestimmt nicht das Gehäuse kompakter, sondern der Bildschirm größer…

  2. Ich denke auch, dass ein handliches Gerät mal angebracht wäre … aber ich schätze, das bleibt ein Wunschtraum.

  3. Ich war jahrelanger Nexus verfechter.

    Mit meinem Nexus 6P habe ich noch nicht einmal den Assistenten und die Nexus Serie wird nicht so lange Updates erhalten wie früher.

    Werde mir dieses Jahr das erste mal kein Nexusgerät holen sondern auf das Samsung Galaxy Note 8 warten.

    Google wird sowieso wieder kein IPX68 verbauen und Hardware unter dem Galaxy S8 für 1199€ verkaufen mit dem Aspekt der super Software.

    Aber wie uns die Nexus Serie gezeigt hat, weiß man nie ob Google in 2 Jahren nicht wieder eine neue Serie aus dem Boden stampft und die Pixel Serie abgeschrieben wird.

  4. Fabfabische says:

    Boa, ey, wenn man schon in der Überschrift den Unterschied zwischen „scheinbar“ und „anscheinend“ verkackt, bin ich als Leser weg.

  5. Android-Tablets sind tot, oder?
    Außer Huawei und Samsung hat kein namhafter Hersteller mehr was halbwegs aktuelles im Programm. Google hat das Pixel C zwar noch irgendwie im Angebot, aber irgendwie auch wieder nicht. Gibt da nur noch das 64GB-Modell und selbst das ist inzwischen fast 2 Jahre alt.

    Liegt das eher daran, dass sich unter Android eher ein Trend zu Riesentelefonen entwickelt hat, die größenmäßig ein (aus meiner Sicht fauler) Kompromiss beider Welten sind, oder haben es Google und die Hersteller auch einfach nicht geschafft, das Thema Tablet mit Sinn zu füllen? Unter Android war ja ein Tablet nie mehr als eine große Version des Smartphones, nur ohne Telefonie.
    Auf der diesjährigen I/O wurden Tablets nach meiner Erinnerung nicht mal mehr in einem Nebensatz erwähnt.

    Warum ich frage.
    Ich bekomme in letzter Zeit vermehrt Anfragen von Freunden und Kollegen, welches Tablet ich empfehlen könne. Nicht jeder lässt sich von einem iPad überzeugen, obwohl es nach meiner Ansicht derzeit abseits aller ideologischen Grabenkämpfe, weder technisch noch preislich irgend eine sinnvolle Alternative gib. Was empfiehlt man solchen Leuten?
    Ist da in der Android-Welt in den nächsten Monaten irgend was zu erwarten, oder hat man das Thema ad acta gelegt?

  6. @Micha
    Es hapert halt immer noch an qualitativ vergleichbaren Apps bei Android in der Tablet Welt. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben selbst begeisterte Android Smartphone Nutzer als Tablet trotzdem ein iPad, oder sind nach einiger Zeit von ihrem Androiden Tablet aufs iPad gewechselt. Kann ich durchaus nachvollziehen wenn ich mir anschaue wie schlecht viele Android Apps für Tablets angepasst wurden.

  7. joshuabeny1999 says:

    @Micha
    Was Tablet angeht kann ich als alternative Windows empfehlen. Android Tablets können meist nicht mehr als ein Smartphone, geschweige dem den grösseren Display und viele Apps sind gar nicht für Tablets angepasst, bis auf ein paar Notizenapps. Ich habe schon länger als Tablet ein Windows-Gerät. Darauf läuft Desktop-Software und man hat auch gleich einen kleinen Laptop. Die wichtigsten Apps wie Netflix sind im Windows Store verfügbar und andere Dienste laufen wunderbar im Browser wie Youtube. Ich habe aktuell das Lenovo Yoga Book, da dies auch sehr praktisch für die Schule ist um handschriftliche Notizen zu verfassen. Es hat auch ein guter Sound und gutes Display. Es gibt aber noch viel mehr tolle Windows-Tablet die gar nicht all zu teuer sind.

    Zum Pixel Phone hoffe ich das es nicht wieder soo teuer sein wird. Ich wünsche mir ein toller Nachfolger für mein Nexus 5x, das leider ab Herbst keine OS-Updates bekommt.

  8. Nach dem offensichtlich gefloppten aktuellen Pixel Modellen sollte die Firma Google die Konzeption der Pixel Modelle überdenken. Bei Preis auf iPhone Niveau sollten insbesondere deutlich länger Betriebssystem- und Sicherheitsupdates zur Verfügung gestellt werden. Für die aktuellen Pixel Modelle will Google offenbar nur 2 Jahre ab Launch Herbst 2016 Betriebssystem- und 3 Jahre Sicherheitsupdates liefern.

  9. Alexander Mauß says:

    interessante off-topic Diskussion zum Thema Tablets. Hier meine 2cents zu dem Thema: Mein nun 5 Jahre altes Toshiba AT300, das ich nach wie vor täglich nutze (MTCast, epaper der BerlinerZeitung, Youtube), sieht dem Ruhestand entgegen. Nachdem es immer noch mit Android 4.x läuft, da Toshiba ein Unlock des Bootloaders nicht zugelassen hat, konnte ich natürlich auch kein CustomRom installieren.
    Das nächste Tablet soll Android habe, idealerweise auch 5 Jahre nutzbar sein und die Möglichkeit bieten, ein CustomRom zu installieren – ach ja, und 10 Zoll sollte es auch haben…
    @joshuabeny1999: Windows10 ist in diesem Anwendungsfall für mich keine Alternative, obwohl ich beruflich ein Surface Pro 3 verwende und auch noch ein Acer Aspire Switch habe… Die reine Touch-Bedienung sowie die App-Vielfalt finde ich bei Android deutlich besser (obwohl ich eigentlich nur wenige Apps nutze) – eine vergleichbare App wie MTCast kenne ich für Windows10 nicht und auch das epaper der BerlinerZeitung kann ich mit Windows10 nicht nutzen…

  10. Scheinbar bedeutet, dass es in Wirklichkeit nicht so ist. Insofern passt die Überschrift nicht zum Text uns sollte korrigiert werden, wie schon andere anmerkten…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.