Google Pay: Lufthansa Miles & More Kreditkarte ab sofort dabei


Gute Nachrichten für alle Nutzer einer Lufthansa Miles & More Kreditkarte, die mit Android-Smartphones unterwegs sind. Ab sofort kann die Karte auch zu Google Pay hinzugefügt werden. Ist dies passiert, kann man via Google Pay mit dem Smartphone im Geschäft bezahlen oder auch online unkompliziert Zahlungen vornehmen. Wie man die Karte hinzufügt, wird auf dieser Seite erklärt, dort gibt es auch gleich Hilfestellung, falls dies nicht so recht klappen mag. Die Unterstützung für Apple Pay gab es seitens der Miles & More Kreditkarte ja schon Anfang September.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Hurra!

  2. Habe jetzt zwar auch Apple Pay auf meinem Smartphone, jetzt dann noch Google Pay? Ich weiß ja nicht. Vorher konnte ich mit meiner Karte auch so u. sogar überall akzeptiert bezahlen. Was ich mit den Zwischenhändlern Apple u. Google jetzt soll erschließt sich mir immer noch nicht. Vielleicht ein paar Eingaben weniger, aber sonst? Sorry! Ich weiß einfach nicht wofür diese Angebote gut sein sollen. Ein paar Eingaben ersparen dafür den anderen Anbietern Daten liefern was ich alles so einkaufe? Hmmm….

    • Natürlich braucht man nur Apple Pay oder Google Pay und nicht beides gleichzeitig.
      Es gibt viele Gründe dafür:
      – Du musst deinen Geldbeutel nicht mehr rausholen
      – Das Handy nehme ich überall hin mit, den Geldbeutel nicht
      – Man kann alternativ mit Smartwatches bezahlen, dann muss man nicht mal mehr das Telefon rausholen
      – Das Telefon schützt die Zahlungen besser (z.B. via Fingerprint) als die Karte
      – Fingerprint ist leichter einzugeben als eine PIN
      Ich möchte es nicht mehr missen… hoffe nur, dass bald auch kleinere Läden darauf umrüsten. Für Bäckereien wäre es schon auch sehr praktisch.

  3. Martin Deger says:

    Ich hatte vor kurzem in einem Gartencenter das Problem, dass mir von der Kassiererin verweigert wurde, mit SmartWatch oder Handy zu zahlen, obwohl Kreditkarte kontaktlos möglich war. Das wäre ihre Anweisung.

    • Wie geht das? Bevor jemand was sagen kann und sieht, dass ich nicht die Karte vorhalte, ist der Vorgang durch das einfache Vorhalten schon abgeschlossen. Ich sage aber auch nicht, dass ich Handy oder so bezahlen will sondern sage einfach immer nur „Karte bitte“.

    • Sascha Ostermaier says:

      Wie muss man sich das vorstellen? Stürzt die sich schützend auf das Terminal, wenn du das Handy zückst? Wenn ich sage, ich möchte mit Karte zahlen, ist der Vorgang abgeschlossen, bevor der oder die Kassierende überhaupt mitbekommt, was ich da ranhalte. Die großen Augen kommen hier aufm Dorf immer erst nach dem Piep, wenn ich die Watch rangehalten hab.

      • Martin Deger says:

        Das Lesegerät stand auf der anderen Seite der Kasse, so dass die Kassiererin zwischen mir und dem Lesegerät war. Ich hatte sie gebeten, mir das Lesegerät zu geben, während ich meine SmartWatch aktivierte. Sie verlangte dann stattdessen die Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.