Google Now: Schlägt auch Erinnerungen vor

GoogleLogo150Wer Google Now nutzt, der kennt es wahrscheinlich schon: Findet Google Now Termine in den E-Mails, dann kann es sein, dass das Tool vorschlägt, diese automatisch in den Kalender zu übernehmen. Diese Funktion wurde im Juni 2014 in den USA vorgestellt, ist mittlerweile aber auch schon seit längerer Zeit bei uns angekommen. Google wertet hierbei offensichtlich diverse Signale aus, denn ich bekomme recht viele Mails mit irgendwelchen Terminen oder Einladungen, nur ganz wenige tauchen aber innerhalb von Google Now bei mir auf. Hat vielleicht auch etwas mit persönlicher Ansprache Interaktion mit meinem Gegenüber und Co zu tun.

google now erinnerung

Nun ist es so, dass Google nicht nur einen Kalender anbietet, sondern auch Erinnerungen. Und offensichtlich ist man dabei, die Übernahme von Terminen nicht nur in den Kalender zu ermöglichen, sondern auch in den Bereich Erinnerungen.

Konkrete Beispiele könnten hier Mailinhalte mit Kündigungen zu einem bestimmten Termin sein. Hier könnte Google euch dann vorschlagen, direkt eine Erinnerung zu erstellen. Dass das Ganze noch keinen finalen Status erreicht hat, das könnte die Hundepfote in der oberen rechten Ecke der angezeigten Karte visualisieren. Google und andere Firmen nutzen diese im Rahmen der „Eating your own dog food /dogfooding“-Strategie, um Tests zu kennnzeichnen.

Wie schaut es bei euch aus, entsprechende Karte schon einmal vorgeschlagen bekommen?

(via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. derlinzer says:

    Google Now zeigt mal Termine und Erinnerungen, mal nicht. Ich bekomme Sehenswürdigkeiten und POIs in kleinen Städten angezeigt, in der österreichischen Landeshauptstadt jedoch nicht. Usw., usf. Das alles funktioniert so völlig intransparent, dass ich aufgegeben habe, daraus irgendwelchen Nutzen ziehen zu wollen.

  2. Mehr als Wetter (immer noch im alten Design), ein paar mehr oder weniger zufällig ausgewählte Nachrichten und ein paar Kalender-Einträge hat mir Google Now noch nie präsentiert. Die Hoffnung, daß daraus mal ein brauchbares Stück Software wird, habe ich inzwischen aufgegeben.

  3. Sebastian says:

    Habe einen „Tonnenalarm“ bei meinen Stadtwerken eingerichtet. Bekomme also jedes Mal einen Tag bevor die Müllabfuhr kommt eine Benachrichtigungsemail mit dem Leerungstermin. Diesen erkennt Google Now jedes Mal und schlägt mir vor, den Termin in den Kalender zu übernehmen.

  4. General Failure says:

    Genau diese Karte wegen des Netflix USA-Abos hatte ich auch – zusammen mit der Frage, ob die Karte jetzt nützlich ist. War sie, hab gekündigt.
    Ansonsten bekomme ich schon relativ lange Karten angezeigt, wenn eine neue Rechnung meines Festnetzvertrags vorliegt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.