Google Notizen: Teilen und gemeinsames Bearbeiten ab sofort möglich

Das sind extrem gute Nachrichten für Nutzer von Google Notizen, ehemals Google Keep. Googles Notizdienst erlaubt es ab sofort, Notizen mit anderen Menschen zu teilen. Nutzer können via Oberfläche von Keep eingeladen werden und haben so lesenden und schreibenden Zugriff auf die Notizen. In der Notiz als solches sieht der Ersteller, mit wem er die Notiz geteilt hat und kann dort auch den Zugriff widerrufen. Bislang ist es aber anscheinend so, dass die Notizen nicht in der Android-App freigegeben werden können – jede Wette, das kommt bald. Mal sehen, wie Google Feinjustierungen in den Freigaben regelt… (danke Chris!) Update 21:00 Uhr: nun auch in der mobilen App freigeschaltet.

keep

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Nachdem ich mittlerweile die Synchronisation mit meinem Tablet ganz gut hinbekomme, habe ich Google Keep/Notizen wiederentdeckt. Vielleicht wäre auch in der Android-Version eine direkte Sync-Funktion im Programm ganz praktisch statt nur im Betriebssystem. Wenn man noch mehrere Notiz-Seiten mit Tabs oben einrichten und die Schrift der Notizen direkt formatieren könnte, wäre ich richtig happy mit dem Tool.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.