Google: neue Such-App für iOS

Da bin ich gerade in der Tat ein wenig verdutzt. Wisst ihr, was ich auf meinem iPad noch nie benutzt habe? Ne Such-App! Altobelli. Da mache ich doch den Browser auf und nutze das Such-Feld. Selbst auf dem Android-Tablet klicke ich seltenst das Widget an, um etwas zu suchen. Auch dort nutze ich den Browser. Deshalb fand ich es jetzt eigentlich gar nicht sooo heiß wie Frittenfett, dass Google eine neu überarbeitete Google Such-App in den Apple’schen AppStore gewuppt hat.

Aber – vielleicht nutze ich sie in Zukunft ja, die Interaktivität ist ja um einiges gestiegen, betrachtet mal das Video unten. Bilder-Suchergebnisse im Karussel. Sieht nett aus – man bekommt auch eine visuelle Übersicht über bisherige Suchen, des Weiteren bekommt man andere Google Apps wie Kalender und Co innerhalb der App kredenzt. Ein kleines Google-Universum für sich – und im Gegensatz zur Google Mail App für iOS auch gut umgesetzt.

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Tja wusste bis vor 20 Sekunden auch nicht wofür ich so etwas brauchen könnte. Aber ich muß sagen, echt TOP das Teil. Danke caschy für den tollen Tipp! Bleibt nun fest auf meinem iPad.

  2. Gibts denn sowas in der Art auch für Android-Tablets? Ich mein das normale Widget bietet ja bei weitem nicht alles, was die Google-Ipad-App so kann…

  3. Ich benutze die Such-App auf meinem Androiden ständig. Nicht nur, um irgendwas im Web zu googlen, sondern auch als Quickstarter für meine Apps. Die kann ich so eben um einiges schneller aufrufen als wenn ich jedes Mal wie blöd in meinem App Drawer suchen muss – und meinen Homescreen mag ich mir nicht mit zig App Verknüpfungen zupflastern. 🙂

  4. Ich nutze die App schon ne ganze Weile für Voice Search. Funktioniert erstaunlich gut. Macht sich zB ganz gut auf ner Fahrradtour (also wenn ich auf dem Rad sitze) und oft bin ich einfach zu faul zum tippen.

  5. echt cooles Werbevideo:)

  6. Jo, Googles Spots sind neben Apples echt die schönsten. Will man gleich wieder sein Spielzeug in die Hand nehmen.

    Dass Google beim Thema iOS so schön fleißig bleibt ist aber auch der Tatsache geschuldet dass sie mit mobile search auf iOS zwei Drittel (2/3) der Gesamteinnahmen machen (von der mobilen Suche natürlich).

  7. Gunther Heintzen says:

    Ich untersuche seit längerer Zeit die Suchtools verschiedener Browser, E-Mail-Programme und Betriebssysteme.

    Es lassen sich je nach Tool unterschiedliche logische Suchbedingungen eingeben.

    Die Anzahl der jeweils gefundenen Treffer und die Suchgeschwindigkeit variieren sehr stark.

    Eine perfekte Suche beherrscht also kein Tool wirklich.

    Das hängt vermutlich damit zusammen, was indiziert wird und welche Dateiformate das Suchtool kennt.

    Welche Suche ist also besser, die mit dem Browser (mit welchem Browser?) oder die mit Altobelli?

  8. Ich nutze besonders gerne die Spracheingabe. Mir fehlt aber die Möglichkeit ein über die WebSeite aufgerufenes PDF ausgeben zu können bzw. in die Dropbox oä. schieben zu können. Angezeigt wird es prima, aber weiterreichen is nicht drin (oder hat sich die Funktion versteckt?).