Google+: Nachrichten direkt senden

In der Vergangenheit war es möglich, dass euch Menschen via Google+ eine E-Mail schicken konnten. Diese kam bei euch an, ohne dass die Versender eure Mail-Adresse bekamen. Seit heute Nacht gibt es eine weitere Möglichkeit: Menschen können euch bei Google+ direkt eine Nachricht schreiben. Also nicht über den Umweg der Statusmitteilung und euch als ausgewählter Person, sondern direkt via eures Profils.

Standardmäßig ist die Funktion für die erweiterten kreise eingestellt, sodass ihr von den ganzen Heilsteine-Verkäufern, SEOs, und Internet-Marketern höchstwahrscheinlich verschont bleibt.

Alternativ könnt ihr auch euer Profil bearbeiten und die Funktion öffentlich zugänglich machen oder eben deaktivieren. Eure Wahl.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Cashy, mal ne ganz blöde Frage: Wer versteckt sich hinter den erweiterten Kreisen? Alle Mitglieder meiner Kreise?

  2. Also ich glaub mal Freunde von Freunden trifft’s am Besten 😀

  3. Wenn man es auf ‚alle im web‘ stellt können trotzdem nur angemeldete Nutzer einem Senden. Das bringt im Moment 0 :/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.