Google My Business: App wird eingestellt

Google My Busines gibt’s seit rund 8 Jahren als App, nun ist Feierabend. Warum nicht mehr als App? Nun ja, laut Google könne man über Google Maps und die Google Suche das Unternehmensprofil auf dem neuesten Stand halten und mit potenziellen Kunden in Kontakt treten.

Mit einem Unternehmensprofil bei Google Maps und in der Google Suche haben Nutzer folgende Möglichkeiten:

  • Profil bearbeiten: Angaben lassen sich aktualisieren oder hinzufügen, z. B. Informationen zum Unternehmen, Öffnungszeiten oder eine Speisekarte.
  • Das Unternehmen bewerben: Nutzer können Fotos oder aktuelle Informationen hinzufügen, um sich auf Google von anderen abzuheben.
  • Mit Kunden in Kontakt treten: Unternehmer können auf Fragen und Rezensionen antworten und so mit den Kunden ins Gespräch kommen.

Wichtig: Wenn ihr erst vor Kurzem als Inhaber oder Administrator eines Unternehmensprofils bestätigt oder hinzugefügt wurdet, kann es 14 Tage dauern, bis die Option zur Verwaltung des Profils direkt in der Google Suche oder auf Google Maps angezeigt wird. In der Zwischenzeit können Anwender das Unternehmensprofil-Dashboard im Web verwenden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der nächste Dienst auf dem Google Friedhof…

    • Das ist wirklich veerückt, wie viele Dienste Google einstellt. Hier gibt es ja noch die Webanwendung, nur die App stirbt, also nicht so dramatisch denke ich, aber bei jedem Googledienst habe ich immer die Angst, dass er schon wieder eingestampft wird, wenn ich ihn gerade angefangen habe zu nutzen. Hat mich schon manchmal davon abgehalten ein Produkt von denen zu nutzen und war ein wichtiger Grund, warum ich nach 10 jahren von Andoid auf iOS umgestiegen bin. Da gibt es auch kleinere Sachen, die besser sein könnten (beispielsweise die extrem schlechte Wochen- und Monatsansicht im ios-Kalender) aber insgesamt ist das Betriebssystem so viel ausgereifter und ich habe keine Angst, dass morgen die Mailapp eingestellt wird o.ä.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.