Anzeige

Google Music im Material Design wird verteilt

google music

Google hat soeben mit dem Verteilen von Google Music für Android im Material Design begonnen. In den USA und Kanada bekommen Premium-Nutzer ab sofort unter iOS, Android und Web basierend auf ihren Hörgewohnheiten Vorschläge für Stationen angezeigt – auch ein Ergebnis des Songza-Kaufs durch Google. Ferner gibt es wie bei Spotify Listen nach Lust und Laune – so gibt es Playlisten zum Autofahren, zum Stichwort „Gute Laune“, „Fröhlich Aufstehen“ und mehr. Diese Stationen lassen sich übrigens auch für das Hören offline speichern. Auch die Web-Variante bekommt über „Jetzt hören“ diese neuen Möglichkeiten des Entdeckens von Musik spendiert, dieses übrigens nicht nur in den USA, sondern überall dort, wo Google Music nutzbar ist. Also: Kuratierte Playlisten a la Spotify („Gute Laune“, „Fröhlich Aufstehen“) nur in den USA und Kanada, während wir hierzulande den neu designten „Jetzt hören“-Bereich bekommen, der Musik basierend auf Hörverhalten, Titelvorschläge und Neuvorstellungen enthält.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Schade – die Songza Playlists hätte ich hier gern mal ausprobiert. Damit hätte Google den letzten Nachteil gegenüber Spotify ausgeglichen und wäre dank Chromecast Unterstützung die absolute Nr. 1.

    So bleibt’s erstmal Deezer.

  2. Lasse S. Krache says:

    … und stürzt ab auf einem Nexus 5 mit Android L

  3. @Lasse da bist du nicht der einzige….Google beweist Können!

    Wann kommt denn Songza nach DE?

  4. Habe mir die apk mal bei androidpolice gezogen. Habe jetzt unten bei den play\pause buttons ein YouTube Symbol ohne funktion,. Ein Hinweis bzw Vorbereitung für die Integration des YouTube abo Modells?

  5. Bei mir läuft es ohne Probleme 😉 Hast du die neuste Preview installiert Lasse?

  6. Bei mir sieht’s auf dem Desktop im Moment so aus: https://dl.dropboxusercontent.com/u/3143240/PlayMusic.png
    Hab mich damals in der Google Music US Beta registriert, daher hab ich denk ich mal die neuen Vorschläge.

  7. in der alten Preview funktionieren alle optimierten Apps von Google nicht mehr, war schon bei dee Kioskapp vor 3 Wochen so, Also neue Preview installieren. Davon ab: die Preview heißt nicht umsonst Preview…;)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.