Google Music Manager für Linux

Den Music Manager von Google hatte ich ja bereits vorgestellt – eben die Software, die dafür sorgt, dass ihr eure Songs zu Google Music bekommt. Bis dato war nur eine Mac- und eine Windows-Version vorhanden, nun dürfen sich auch die Linux-Benutzer freuen, denn der Google Music Manager für Linux ist da und kann von euch heruntergeladen werden. Bislang ist Google Music ja nur in den USA offiziell vorhanden. Ich selber hatte mir damals einen Invite via HideMyAss besorgt. Hat man erst einmal einen Invite, dann kann man auch ohne Probleme und Tricks den Dienst in Deutschland nutzen.

Ich selber habe festgestellt, dass ich Google Music bislang gar nicht nutze. Liegt vielleicht daran, dass ich nicht weiss, was Google Music kosten wird, wenn es aus der Beta heraus ist. Des Weiteren hatte ich bislang keinen wirklichen Vorteil: für unterwegs kann ich mir immer noch Musik auf mein iPod, Smartphone, iPad, whatever kopieren und lokal abspielen.

Solange der Mobilfunk in Deutschland nicht flächendeckend Speed hat und Firmen wie o2 damit werben, dass man eine Internet-Flatrate hat, diese aber nur 1 GB Traffic „schnell“  mit 7,2 MBit/sec unterwegs ist und man danach GPRS hat – solange muss ich halt andere Wege gehen. Danke für die Info über den Google Music Manager für Linux an Florian und Sebastian, die das Kontaktformular nutzten!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Das mit dem Datenverbrauch ist nicht ganz richtig. Man hat mit der Android-App auch die Möglichkeit, Musik offline verfügbar machen. So hat man dann keinerlei Datenverbrauch. Also zuhause ans WLan, Musik aus der Google Music App herunterladen, fertig.

  2. @caschy: geht mir ähnlich. hab mir auch einen invite besorgt und seitdem ein paar mal damit herumgespielt, aber noch keinen song hochgeladen. es ist nichts wirklich neues oder aufregendes. und die zukunft ist ungewiss..

  3. Als Linuxer hatte ich die Einladung bereits vorgestern über einen Proxy beantragt. Ich bin gespannt, ob und wann man sich melden wird.

  4. Ich benutze Google Music jetzt seit dem Tag der Google I/O und bin extrem begeistert davon. Es hat ziemlich lange gedauert, die Musik zu syncen, aber es hat sich gelohnt. Wir hatten jetzt ca. 6 Wochen lang nur UMTS im Buero zur Verfuegung, also habe ich mir die Musik auf meinem Tablet „offline zur Verfuegung“ gestellt und schon konnte ich mich trotzdem auf den Geraeten berieseln lassen.
    Die Kosten werden wahrscheinlich aehnlich wie bei Picasa werden, aber das bin ich bereit zu zahlen, wenn ich eine Kopie aller meiner gekauften Musik in der Cloud dadurch habe.

  5. Ich habe seit ein paar Tagen zum Testen ein Abo bei simfy.de und muss sagen das es ziemlich gut funktionert. Ich habe mir Playlisten erstellt und die auf allem meinen Geräten offline verfügbar gemacht. Ich habe bisher nur einen einzigen Künstler nicht gefunden, aber ich hoffe das die noch kommen.

    Das einzige was stört ist die Player software. Auf dem Desktop hört die manchmal aus unerfindlichen Gründen auf zu spielen und auf meinem Android Tablet lässt sich die app nicht in den Hintergrund schalten. Tablets werden allerdings auch noch nicht offiziell unterstützt. Auch das die app sehr spartanisch daherkommt ist ein (ziemlich kleiner) Kritikpunkt.

    Im Moment sehe ich noch keinen Grund mir wieder ein richtiges Album zu „kaufen“ wenn simfy noch bei den Apps nachbessert. Allerdings bin ich in Sachen Musik ziemlich anspruchslos, also andere sehen das eventuell anders 😉

  6. Ich hab mal n Invite angefordert. Wie lange habt ihr so gewartet bis da was kam?

  7. @Martin

    aber was ist denn dann der vorteil von google music? du hast die musik lokal auf deinem computer und auf dem handy, was bringt dir dann dann die tatsache, dass du die musik auch noch inner cloud hast?

  8. Einer ein Tipp? Wenn ich mich via hidemyass versuche einzuloggen erhalte ich immer folgende Meldung „Your browser’s cookie functionality is turned off. Please turn it on.“ obwohl ich cookies akzeptiere.

  9. hab schon vor ner langen weile nen Invote über Proxy beantragt aber da passiert einfach nix 🙁

    War bis gestern simfy Premium nutzer habs nun gekündigt weil a der desktop player ständig (alle 5 min) aufhört zu spielen und ich mit mit der mobilen app (samsung galaxy tab) nichtmal mehr einloggen konnte der sagte immer keine verbindung zum server obwohl ich ein wlan netz mit vollem empfang hatte. Hat einfach nur noch genervt. Lauer nun auf google music – mal schauen ob das besser ist und ich zumindest meine cds alle da hoch kriege

  10. Ich verwende Napster und bin damit zufrieden.

  11. Hättest du noch ein invite übrig?

  12. @Justus Danke für den Tipp, nach dem einloggen hüpfts auf die Proxify Seite. 🙁