Google Music für iPhone und iPad

Na denn. Nach Amazon bekommt es auch Google hin, eine Web-App für Besitzer eines iPhone oder iPad zu bauen. Während die Androiden ja eine native App haben, müssen sich iOS-Benutzer mit einer speziellen Web-Oberfläche für Google Music begnügen. Meinung dazu?

googlemusic

Puh, ich bin immer noch Freund des normalen Kopieren von Songs auf das Gerät, des Weiteren bin ich seit Kurzem Nutzer von Simfy Premium und kann auch da streamen oder Musik offline verfügbar machen. Für Benutzer von Googles Cloud ist die mobile Webseite allerdings durchaus ausreichend, um den einen oder anderen Song zu streamen. Aber: das geht auch besser… (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich persönlich suche schon lange nach einem Clouddienst für meine Musik. Jedoch würde ich gerne die Cloud auch als Backup nutzen.

    Nichts desto trotz würde ich Google Music gerne testen. Besteht die Möglichkeit mich einzuladen?

    mirko.maslinski[at]gmail.com

  2. „Meinung dazu“?

    „Wenn du kein iPhone hast, dann hast du eine native App für Google Music. In dem du bis zu 20.000 Lieder hochladen kannst, und sie überall hören kannst. Mit Magnifier, dem Dienst, der dir hilft, neue Musik zu entdecken.
    Google Music. Wieder etwas, was eine offene Plattform von einem iPhone unterscheidet.“

    Oder?

  3. @hausel: Einladung ist raus. Musst aber ggfs. über einen Proxy dich registrieren da es derzeit nur für USA zur Verfügung steht.

  4. Ich suche auch schon seit einiger Zeit einen Cloud Musik dienst, habe es mit Simfy getestet und war auch sehr zufrieden, bis der Testzeitraum ablief.
    Habe mir nun auch die Google Music App auf meinen Androiden gepackt, jedoch habe ich noch keinen Zugang zu Google Music. Besteht auch die Möglichkeit auf eine Einladung für mich, damit ich das auch etwas testen kann?

    basti19899@gmail.com

  5. Basti, ist unterwegs.

  6. Sehe auch keinen Vorteil momentan für mobiles Musik-Streaming, die 32GB Speicherplatz auf dem iPhone reichen mir für Apps und Musik dicke und ich bin nicht auf die Hoffnung angewiesen dass es auf der Strecke keine Funklöcher gibt. U-Bahn usw kannste eh knicken.
    Dazu kommen dann noch die bescheidenen Trafficcaps der Netzbetreiber, selbst Qualität der untersten Schmerzgrenze ab 128bit/s macht minimal knappe 60MB Traffic pro Stunde. Bei den üblichen 300MB/1GB Limits viel Spaß allen täglich nutzenden Schülern/Berufspendlern.

  7. Ich habe auch meine komplette iTunes Mediathek zu Google Music Beta hochgeladen und greife sehr oft im Wlan bei Freunden darauf zu. Die neue mobile Seite ist wirklich ein grooooßer Schritt nach vorne, endlich kann man treffsicher spulen ohne +/- 15 Minuten ;o)
    Aber natürlich wäre mir eine richtige App lieber, wo ich dann automatisch zugriff auf die letzten 100 Lieder habe oder auch ganz gezielt etwas runterladen kann, wie bei Android.

    Warum hat Caschy sich eigentlich damals für Simfy entschieden, trotz seiner Sonos Boxen und nicht für Napster? Unterstützt Simfy inzwischen Sonos?

  8. Ich hab meine gesamte Musik auf Google Music hochgeladen und höre mittlerweile Musik nur noch über den Browser oder über die Android-App. Per Android-App hat man im Übrigen auch die Möglichkeit, Musik offline verfügbar zu machen, wenn man sich gerade im WLAN befindet. So entstehen keine Mobilfunkkosten, sollte man keine Flat haben. Ich bin mehr als begeistert!

  9. Funktioniert bei mir am iPad nur mit Safari. Opera und iCab? Fehlanzeige. Naja, nutze ich Safari wenigstens auch mal – als Player im Hintergrund. Schade, dass die Web-App noch recht rudimentär scheint.

  10. markulaturea says:

    gibt es eine Möglichkeit, auch mit einem anderen Browser auf die neue Oberfläche zu kommen? Würde das gerne mit dem Touchpad testen, da läuft die Seite leider auch eher schlecht als recht.

  11. @markulaturea so lange es für das TouchPad keinen Browser gibt der einen anderen User Agent (z.B. iOS/Safari) vortäuschen kann sieht es da schlecht aus. Schau dich mal auf Preware um ob es da vielleicht schon ein Addon gibt. Fraglich bleibt dann aber immer noch ob der webOS Browser alle (HTML5- usw.)Elemente beherrscht die Google verwendet hat weil der Safari sie unterstützt.

  12. Hey,
    hört sich interessant an.
    Ich würde Google Music auch gerne mal testen.
    Kann mich (dazipf(at)gmail.com) einladen?
    Schon mal Danke!
    gruß Daniel

  13. Jetzt, wo Google Music auch auf demIphone funktioniert, würde ichs ja auch gerne mal ausprobieren. Hat vielleicht noch jemand eine Einladung für mich (kayhose2(at)googlemail.com).
    Schönen Dank im Voraus Kay

  14. Ich würde mich auch riesig über ne Einladung freuen, falls jemand noch so nett wäre?
    Philsniff(at)googlemail.com

    Vielen Dank!

  15. Hat eventuell jemand noch einen invite für mich übrig?!Wäre super!
    slette.de(ätt)gmail.com
    Merci!

  16. Daniel, Kay, Philipp, slette haben jeweils eine Einladung erhalten

  17. Vielen Dank Marc!

  18. Vielen Dank Marc! funzt! 😉

  19. Falls ihr noch keinen Account für die Google Music Beta habt, könnt ihr es gerne einmal bei mir im Blog versuchen. Gruß

  20. Wäre es möglich auch mir eine Einladung zu schicken?

    „Tim.Maier1@web.de“

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.