Google Music für iOS veröffentlicht

Google hat heute Google Music für iOS veröffentlicht. Mit dieser App haben Nutzer die Möglichkeit, Musik aus ihrem Google Music-Account Songs zu streamen oder offline verfügbar zu machen. Wie auch in der Android-Variante ist das Anhören von Songs über die einzelne Titelauswahl möglich, ebenfalls kann man Playlists und Schnellmixe anspringen. In den Einstellungen findet man die Möglichkeit, auf „Nur WLAN-Streaming“ umzuschalten, sodass mobil kein Traffic verbraucht wird.

2013-11-15 17.31.23

[werbung]

Ebenfalls lässt sich dort die Streaming-Qualität regeln und man kann die eventuell heruntergeladenen Daten löschen. Einzelne Playlisten lassen sich über den Download-Button auf euer Gerät herunterladen, ein Kaufen von Songs ist nicht möglich – dafür gibt es aber die Möglichkeit, aus euren Titeln diverse Radiosender zu starten, auch nett. Bei Google Music könnt ihr via Uploader 20.000 Songs online speichern – kostenlos. Songs lassen sich mittels AirPlay über die Google Music-App für iOS auf jedes Airplay-fähige Gerät bringen. Die iOS-App verfügt anscheinend nicht über das „Auf gut Glück“-Feature, muss also auf Funktionen gegenüber der Android-App verzichten. Dennoch: ein guter und erfreulicher Schritt für Google Music-Nutzer, die ein iOS-Gerät haben.

Google Play Music
Google Play Music
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hat jemand Zugriff auf die App? Habe sie mir im deutschen Store geladen und mich mit meinem deutschen Google Account eingeloggt. Dann kommt aber die Fehlermeldung „Sie benötigen zuerst ein Google Play Music Konto“. Habe ich aber, auf den Google Servern liegen schon 1000 Titel von mir…?

  2. Finde es klasse, dass man jetzt auch unter iOS Google Music auf den Chromecast bringen kann.

  3. @Benne: im ersten Screenshot siehst du mein iPhone 😉

  4. Mindestens 1 Jahr zu spät 😉 So nutz ich halt Spotify.

  5. Ich finde Google sollte es einfacher einbauen die Lieder offline verfügbar zu machen. Ich will gerne meine gesamte Musiksammlung Offline haben, aber da muss ich bei jeden neuen Backup jedes einzelne Album umständlich anklicken.

  6. Hier angeblich auch kein Konto (iPad)

  7. Leider noch nicht optimiert für iPad, daher nutze ich noch deinen Tipp und nutze gmusic 2. das funzt echt gut. War ein prima Tipp von dir

  8. hab sie auf dem iPhone meiner Freundin installiert. hat noch jemand das Problem, dass er die selbst erstellten Alben zerpflückt? ich habe jetzt gefühlte 1000 Alben, die alle „Aktuelle Musik“ heißen, und in denen jeweils 1 song liegt. auf meinem android-smartphone und android-tablet ist es so wie es sein soll. ???

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.