Anzeige

Google Music: ey, willste mal hören?

Google Music. Man weiss immer noch nicht, was Phase ist. Betaphase, 20.000 Songs momentan kostenlos hochladbar, dazu ein Angebot kostenloser Perlen, man weiss nicht, was die Zukunft bringt. Weder Preise noch sonst etwas bekannt, während Amazon davon prescht. Nun soll ein Mitarbeiter eines Plattenlabels ausgepackt haben. Dass Google in Verhandlungen mit diversen Labels ist, ist bereits bekannt, aber nicht, wie der Spaß genau aussieht.

Klar, Musik kaufen ist kein Hexenwerk mehr, auch das Lagern in der Cloud ist möglich. Google soll angeblich soweit verhandeln, dass gekaufte Musik Freunden zugänglich gemacht werden kann. Wie das aussieht, ist bisher nicht bekannt, denkbar ist es, dass man zum Beispiel seinen Freunden zeitlich begrenzt gekaufte Musik zum Streaming anbieten kann – who knows. Google könnte dem Musik-Label gegenüber argumentieren, dass das „Hören lassen“ die Freunde eventuell dazu bringt, das Album auch zu kaufen- Für mich selber ist Google Music bis jetzt nichts, was ich im Alltag aktiv nutzen müsste – da habe ich bessere Alternativen. Aber das kann sich alles ja heute ganz schnell ändern….(via & via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Welche Alternative denn? Kenne keinen Dienst der so unkompliziert ist wie Google Music….

  2. Das wird in Deutschland NIE kommen! Ich sage nur mal zwei Schlagwörter: Urheberlobby und GEMA

  3. Wie immer 🙂 Wenn jemand ne Einladung uebrig hat: timo.nissen@gmail.com

    🙁 Ich komm immr noch nicht rein *snif

  4. @Salomo: Invitation sent

  5. YEAH DANKE 🙂 Monate des wartens vorbei 🙂

  6. Habe noch Einladungen übrig

  7. Also ich kann mich auch nicht beklagen. Nutze das seit ein paar Monaten und bin sehr zufrieden damit. Frage mich nur wie die es schaffen, das selbst bei EDGE akzeptabel gestreamt wird ohne Aussetzer.

  8. @samara: naja, ich würd‘ schon eine einladung nehmen :-)danke dir im voraus mailaddy: typeOneg@aon.at

  9. Janus Reith says:

    Hey, würd mich auch über ne Einladung freuen:
    Mailadresse: janus.reith.2@googlemail.com

  10. Beide eingeladen.
    Viel Spaß.

  11. Janus Reith says:

    @toms3n:
    Danke, das ging ja mal schnell!
    kriege aber jetzt immer ne Meldung dass das nur in den Staaten verfügbar wäre, muss ich da nen Proxy nehmen?

  12. Ja caschy… Welche alternative denn??? Kostenlos unter Android die eigene Musik aus der cloud streamen? Kenne da keine Alternative

  13. Ja für die einmalige Anmeldung einen Proxy nehmen, danach kannst man ganz normal loslegen 😉

  14. Ist es eine gute Idee dort seine Gesamte Musik hinzuladen, auch aus vielleicht nicht immer legalen Quellen?

  15. Hallo, ich würde mich auch sehr über eine Einladung freuen. patrick.henze@googlemail.com Mal sehen was Google uns noch so alles bietet.
    Gruß Patrick

  16. Janus Reith says:

    Hey kennt jemand nen Proxy mit welchem das klappt?
    Mit HidemyAss funktioniert es nicht…

  17. @Patrick: Einladung ist raus

    @Paul: Nun keine Ahnung wie das ist wenn man seine Musik aus anderen Quellen bezogen hat. Denke wenn man den ID3-Tag anpasst so das da nix auffälliges ist sollte das i.o sein

  18. @Marcel WOW Super schnell, danke! 🙂 WErd ich gleich von zu hause aus ausprobieren. 🙂

  19. Hi, hat jemand noch eine Einladung für mich?

    xerocide@gmail.com

    Danke schonmal 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.