Google Mobile Management umfasst Android Wear 2.0

Google hat für Firmen, die ihre Geräte über das Google Mobile Management verwalten, Neuerungen bezüglich Android Wear 2.0 verkündet. Google ist der Meinung, dass man mit Android Wear 2.0 nicht nur eine Plattform für Benachrichtigungen geschaffen habe, sondern eine Erweiterung des Smartphones. Man lässt G-Suite-Administratoren nun auch die Smartwatches verwalten. Diese Administratoren können Policies festlegen, beispielsweise, dass PIN oder Passwort genutzt werden müssen – oder dass Firmendaten gelöscht werden, wenn eine Smartwatch mit Android Wear 2.0 verloren oder gestohlen wurde.

Wer bereits Geräte mit Google Mobile Management verwaltet, muss großartig nichts mehr machen. Nutzt ein Mitarbeiter eine Smartwatch mit Android Wear 2.o und fügt auf dieser einen Firmen-Account hinzu, so wird er direkt aufgefordert, die entsprechende Google-Apps-Device-Policy-App zu installieren und die Uhr einzurichten. Für Administratoren steht eine dedizierte Hilfeseite zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.