Google Maps zeigt Dir nun genauer an, in welche Himmelsrichtung Du blickst

Google Maps Icon ArtikelKurz notiert: Google Maps hat eine kleine, aber feine Änderung bekommen. Mit einem neuen Heading-Indicator sollen Nutzer der App nun wesentlich besser erkennen können, wohin sie schauen. Nein, ich weiß nicht, was es an dem bisherigen Pfeil auszusetzen gegeben hat. Nun jedoch soll man eine Art Blick-Kegel (kennt man noch aus Games wie Metal Gear Solid auf der Playstation 😉 ), der je nach aktueller Genauigkeit des Geräte-Kompass schmaler oder breiter wird. Desto genauer die Angabe, desto schmaler der Kegel. So einfach. Ebenso gibt uns Google noch einmal den vermutlich schon bekannten Tipp, wie man seinen Kompass neu kalibrieren kann.

compass_blogpost_screenshot

Eine simple Geste ist die Lösung zum Problem. Man zeichnet mit seinem Smartphone eine 8 in die Luft und tadaa – Kompass kalibriert, Darstellung wieder genauer.

google-maps-heading-indicator

(via Google Maps Blog)

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Jetzt kann ich ja zukünftig nur noch auf mein Handy schauen um zu wissen in welche Richtung ich schaue

  2. Ich kann keine Emojis im Kommentar schreiben 🙁

  3. Erster Gedanke: das gibt es doch schon länger. Zweiter Gedanke: ich habe mich ja auch irgenwann mal für die Google-Maps-Beta angemeldet 😉
    Finde ich aber tatsächlich praktischer als vorher. Es fällt deutlich besser auf als der Pfeil.

  4. Bisher wurde die Richtung ja durch einen kleinen starren Pfeil markiert. Dieser Sichtkegel gefällt mir sehr gut, auf einen Blick lässt sich erkennen wie genau die Anzeige gerade kalibriert ist.

  5. What a time to be alive