Anzeige

Google Maps zeigt Dir nun genauer an, in welche Himmelsrichtung Du blickst

Google Maps Icon ArtikelKurz notiert: Google Maps hat eine kleine, aber feine Änderung bekommen. Mit einem neuen Heading-Indicator sollen Nutzer der App nun wesentlich besser erkennen können, wohin sie schauen. Nein, ich weiß nicht, was es an dem bisherigen Pfeil auszusetzen gegeben hat. Nun jedoch soll man eine Art Blick-Kegel (kennt man noch aus Games wie Metal Gear Solid auf der Playstation 😉 ), der je nach aktueller Genauigkeit des Geräte-Kompass schmaler oder breiter wird. Desto genauer die Angabe, desto schmaler der Kegel. So einfach. Ebenso gibt uns Google noch einmal den vermutlich schon bekannten Tipp, wie man seinen Kompass neu kalibrieren kann.

compass_blogpost_screenshot

Eine simple Geste ist die Lösung zum Problem. Man zeichnet mit seinem Smartphone eine 8 in die Luft und tadaa – Kompass kalibriert, Darstellung wieder genauer.

google-maps-heading-indicator

(via Google Maps Blog)

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Jetzt kann ich ja zukünftig nur noch auf mein Handy schauen um zu wissen in welche Richtung ich schaue

  2. Ich kann keine Emojis im Kommentar schreiben 🙁

  3. Erster Gedanke: das gibt es doch schon länger. Zweiter Gedanke: ich habe mich ja auch irgenwann mal für die Google-Maps-Beta angemeldet 😉
    Finde ich aber tatsächlich praktischer als vorher. Es fällt deutlich besser auf als der Pfeil.

  4. What a time to be alive

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.