Google Maps: Vorgeschlagene Änderungen leichter verfolgbar

Google Maps Artikel LogoIch schrieb es neulich in irgendeinem Beitrag: Wenn ich mal unterwegs bin – was nicht häufig vorkommt – dann schaue ich tatsächlich in Bewertungen diverser Locations rein. Wenn es die Zeit erlaubt, dann gebe ich auch selber meinen Senf dazu. Für den eigenen Senf findet man mannigfaltige Möglichkeiten vor, gibt es doch Dinge wie Swarm, Foursquare, Facebook, Yelp oder auch die Google Maps. Die haben sich in der letzten Zeit eh etwas berappelt, wenn man die Bewertungsfunktionen durch Nutzer betrachtet. Das Local Guide-Programm wurde aktiver beworben und größtenteils verbessert, des Weiteren landeten neue Punkte in der Google Maps-App.

google_maps_edits

Seit der Version 9.32 der Google Maps wird es beispielsweise einfacher, Orte zu bewerten. Ein neuer Menüeintrag erlaubt es Nutzern seitdem, Locations an denen sie noch nie gewesen sind, die Maps aber fälschlicherweise als solche markiert hat, rauszuschmeißen. Soll heißen, dass wenn der Nutzer nun sein Fenster öffnet, in dem er sonst seine Bewertungen für bereits besuchte Orte abgeben kann, dann markiert er den fehlerhaften Eintrag und wählt aus dem Menü den Punkt „Ich war noch nicht hier“ aus.

Zu den weiteren Neuerungen gehört auch das Einsehen von Änderungen, die der Nutzer vorgeschlagen hat. Dieser separate Reiter fehlte vorher in den Google Maps, wird nun aber nach und nach verteilt. Nutzer finden diesen unter „Meine Beiträge“. Haben sie Änderungen vorgeschlagen, so findet man hier nicht nur die genehmigten, sondern auch die ausstehenden. Diese neue Funktion ist ein weiteres Ergebnis der Funktion, über die man auch mobil in den Apps Änderungen vorschlagen kann.

(danke Sascha!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Die Änderungen im Map Maker werden aber nicht aufgeführt. Nur die Änderungen die auch in der App gemacht worden sind tauchen hier auf.

  2. Bin grad im Urlaub an der Ostsee unterwegs und bin echt erstaunt, dass sich bei der Restaurantsuche Google Maps inzwischen als verlässlicherer Führer erwiesen hat als TripAdvisor und Co.

  3. @Jan: Das ist natürlich doof. Wobei ich aber auch noch nicht wirklich den Unterschied zwischen den Änderungen in Maps und Map Maker verstanden habe. Das ist für mich noch ein bisschen verwirrend.

  4. @Christian: für einfache Änderungen reicht die App aus: Standort korrigieren, Als geschlossen markieren usw. Im Mapmaker können aber auch Straßenverläufe korrigiert werden oder Straßen in Fußwege umgewandelt werden usw. Da gibt es also ein paar Änderungsmöglichkeiten mehr. Auch können die Änderungen von anderen bestätigt werden. Früher konnte man auch Flächen gestalten. Das geht aber nicht mehr.

  5. @Jan: Ok danke für die Info. Verstehe aber immer noch nicht warum man, meiner Meinung nach, da so schlecht trennt bzw. überhaupt eine Trennung macht.

  6. @Christian: da kann ich nur vermuten: früher gab es im mapmaker noch viel mehr möglichkeiten: gebäude in 3d nachzeichnen, flächen markieren (z.b. parkflächen). die gebäude zeichnet google jetzt selbst aus sat-daten. und die fächen makierung ist deaktiviert nachdem damit unsinn gemacht wurde. mittlerweile sind also die unterschiede geringer geworden. aber google schaltet ja gerne dienste ab. vllt ist der mapmaker auch davon iwann betroffen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.