Google Maps: Verbesserte CarPlay-Integration

Google Maps kommt auf die Apple Watch zurück. Das war eine aktuelle Nachricht aus dem Hause Google, aber noch nicht alles. Auch Anwender, die auf Apple CarPlay zurückgreifen können, bekommen Neuerungen (über die wir bereits im Rahmen der Beta berichteten).

Im CarPlay-Dashboard können Nutzer jetzt Songs aus ihrer bevorzugten Medienanwendung wechseln oder anhalten, Podcasts oder Hörbücher vor- oder zurückspulen oder Kalendertermine schnell überprüfen, ohne die Turn-by-Turn-Navigation in Google Maps verlassen zu müssen. Die Informationen werden in einer geteilten Bildschirmansicht angezeigt, sodass Nutzer die benötigten Informationen abrufen können, während sie sich auf die Straße konzentrieren, so Google.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Die abgebildeten Radios von VW unterstützen gar kein Carplay, weil zu alt. 🙂

    • Falsch. Google kurz und du wirst überrascht sein. Das Bild ist keine Montage

      • Dachte ich auch erst und habe gegoogelt. Das hier zu sehnende RNS 510 kann kein CarPlay. Jedenfalls konnte ich bei google gerade gerade nichts anderes finden.

        Es gibt aber optisch den RNS 510 ähnelnde Austauschrsdios.

  2. Schon erstaunlich, dass Apple fremd Navi Apps wie z.B. Google Maps in CarPlay erlaubt aber umgekehrt Google sich bei Android Auto anderen Navi Apps (außer Waze) beharrlich verweigert. Für Offline Navi muss ich seit Jahren dass Handy trotz AA dann doch an die Scheibe kleben.

    • Ist das wirklich so oder verweigert sich der Entwickler eher Google? Ich warte beispielsweise seit 2 Jahren auf eine Blitzer.de App die auch in CarPlay funktioniert.

      • Es gibt genug Kartenanbieter, die sich gerne in AA einklinken würden. Die Möglichkeit existiert aber nicht. Seit letztem Jahr gehen aber Medien-Apps, Spotify und so. Zumindest bis das Energiemanagement die Streaming-App killt.

      • reicht mir eigentlich wenn die Lautsprecher in 500,200,100 m eine Radaranlage melden über die Lautsprecher , bin ja nicht taub.

  3. Magic Earth geht übrigens jetzt auch schon mit der Dashboard Integration. Zudem kann die bei Geschwindigkeitsüberschreitung warnen und Blitzer ansagen.

  4. Auf einem Mbux sieht Carplay sehr bescheiden aus , da wäre Platz für 2 Displays nebeneinander .
    So habe ich nur 4:3 in der Anzeige.
    Vom Kabelanschluss via Usb-C will ich mal gar nicht sprechen, da war die induktiv Ladematte eine überflussige Option.

  5. Auf die Strasse konzentrieren und für Musik auf dem Display rumtippen? Das passt nicht..

  6. Alex Heilmann says:

    Also bei mir funktioniert das leider noch nicht. Seat Ateca, aktuelle Version von Google Maps aus dem App Store, aktuelles iOS auf iPhone 11. Diese quasi Splitscreen-Ansicht im Dashboard funktioniert (Stand heute morgen) nur mit Apple Karten.
    Kann jemand was anderes berichten?

    • Es gibt ein Update im Blog von Google, welchen Caschy ja evtl. oben noch einbauen kann:

      „Update: Google Maps on CarPlay Dashboard starts rolling out this week with the next iOS update.“

      Ergo geht es jetzt noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.