Google Maps: Neues Design für die Bottom-Bar gesichtet, harmoniert mit Gestennavigation

Viele Android-Nutzer verwenden sie schon lange, andere gewöhnen sich gerade erst daran und wieder andere verfluchen sie sicherlich regelmäßig: Die Rede ist von der Gestennavigation unter Android. Sie sorgt vor allem dafür, dass die Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand ihren Dienst quittieren kann, was auch in einigen Apps von Google schon Berücksichtigung gefunden hat, sodass man dort die Seitennavigation der App nach unten in die sogenannte Bottom-Bar verlegt hat. So scheint es Google nun auch mit Google Maps vorzuhaben.

Denn wie 9to5Google mitteilt, berichten einige ihrer Leser aus diversen Regionen der Erde (u. a. aus den USA und Spanien) davon, dass bei ihnen ein neues Design der Bottom-Bar in Google Maps für Android zu sehen sei. Das Hamburger-Menu neben der Suchleiste fehle dort völlig, die Bottom-Bar besitze dafür zwei neue Tabs.

So wurden viele der Funktionen, die sich sonst hinter dem Hamburger-Menü versteckt haben, von Google kurzerhand in den Profil-Switcher oben rechts verschoben. Übersichtlicher macht das diesen nun allerdings nicht unbedingt. Das Teilen eures Standorts, die Offline-Karten, aber auch die Einstellungen – alles zu finden, wenn man einmal auf sein Profilbild tippt.

Die Tabs „Erkunden“ und „Pendeln“ bleiben erhalten, der „Für dich“-Tab ist aber nun in „Latest“ umgetauft worden. Neu sind zudem die beiden Tabs „Places“ und „Post“ (Ich verwende hier bewusst die englischen Bezeichnungen, da ich nicht einhundertprozentig sicher bin, ob Google diese wirklich einfach mit „Zuletzt angesehen“, „Meine Orte“ und „Beitragen“ übersetzt). Der „Places“-Tab soll zumindest derselbe sein, den „Meine Orte“ in der Seitennavigation bisher darstellt und wäre damit nun deutlich schneller erreichbar. Über „Post“ können Local Guides direkt über die Bottom-Bar eigene Beiträge und Reviews einreichen.

Alles in allem ergänzt sich das neue Design hervorragend mit der Gestennavigation, da die nun wegfallenden Navigationsschaltflächen am unteren Bildschirmrand so sinnvoll durch nützliche Funktionen ersetzt werden. Habt ihr das neue Design schon? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und vor allem auch, ob ihr das Redesign als nützlich oder doch eher als störend empfindet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wann gibts eigentlich mal ein komplettes Redesign von Google Maps? Die könnten doch so viel „schönere“ Darstellungen machen. z.B. bei Autobahnkreuzen besser die genaue Fahrbahn anzeigen oder die Schilder nicht so amerikanisch, sondern mehr europäisch anzeigen lassen.
    Außerdem warte ich seit Jahren auf die versprochenen Navigationsinfos, wie z.B. „hinter der Ampel rechts abbiegen“ oder „vor der Tankstelle links abbiegen“ etc.

    Google Maps ist nicht mehr wirklich zeitgemäß. Aber gut, dass Google seine Navigation überhaupt noch weiterentwickelt und nicht abschaltet. Bei Google weiß man ja nie…

  2. Stau ist doof says:

    Ich persönlich würde mich freuen, wenn man die Leiste optional komplett ausblenden könnte. Brauche eigentlich nur die Karte (Stau auf Pendlerstrecke) und die Suchleiste.
    Die App wirkt mittlerweile eher überladen.

Schreibe einen Kommentar zu Jemand Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.