Google Maps Navigation mit Stromsparmodus

Schon gewusst? Sofern ihr mit Google Maps unter Android navigiert und der Akku zur Neige geht, dann kann Maps euer Smartphone in einen Zustand versetzen, der bei der Navigation weniger Akku benötigt. Hierbei regelt die Navigation auf Wunsch die Bildschirmhelligkeit nach unten, zum Beispiel, wenn ihr euch auf einer langen Geraden zwischen Abbiegungen befindet. War mir persönlich bis jetzt neu. Geht leider nur, wenn der Akku zur Neige geht, eine Default-Einstellung ist mir bisher nicht begegnet. (Danke an Sascha für den Tipp!)

gmaps

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Gute Idee! Würde mich aber freuen, wenn das gleich von Anfang an gehen würde. Dann könnte man das Smartphone am Zielort auch noch benutzen.

  2. de_noogle says:

    MisterBeany, +1

  3. ist mir auch neu. Wo kann ich das denn einstellen?

  4. Zu Windows mobile Zeiten hatte sowas TomTom schon, bis heute vermisse ich diese Funktion. Ein Abdunkeln wenn der Akku erst zuneige geht, ist nur ein schwacher Trost.

  5. Die Funktion gab es schon mal. Damals mit dem alten Google Maps, in der mitinstallieren Google Navigation App (die mit dem blauen Pfeil). Da konnte man es von vorn herein einstellen.
    Auch eine der schönen Funktionen die das Redesign nicht überlebt haben….

  6. Habe ich bei meiner letzten Fahrt auch angezeigt bekommen, und es ausprobiert.. Allerdings wurde zwischen den Stücken einfach das Display ausgemacht und teilweise auch nicht reaktiviert wenn man abbiegen musste. Auf der Autobahn hat es sich ca, 4-5km vor der Ausfahrt wieder gemeldet. Zuguterletzt hatte ich nicht viel Vertrauen in die Sache (kannte den Weg).

  7. Navigon macht das auch (und es funktioniert perfekt).

  8. Wenn man bei iOS während man in der Karten App und dort navigiert wird man das Display sperrt Ostes auch immer aus und geht dann immer bei den wichtigen Kreuzungen wieder an. Ob es bei Google Maps bei iOS auch so ist weiß ich nicht.
    Nur so als Tipp 😉

  9.  Wenn man bei iOS in der Karten App navigiert wird und man das Display sperrt wacht es auch dann immer auf wenn die Dame etwas sagt. Ob es bei Google Maps bei iOS auch so ist weiß ich nicht.
    Nur so als Tipp ;).

  10. Dicky Smith says:

    Das macht er bei mir mir schon seit einiger Zeit so, das Fenster oben habe ich dafür noch nie gesehen.
    Funktioniert halt nur bei Akkubetrieb, und bei einigen Modellen fälschlicherweise auch bei 100%, wenn keine Ladung erfolgt.

  11. Bei Copilot kann man ebenfalls einstellen, dass der Bildschirm nur bei Abbiegungen abgeschaltet wird.
    Konnte so vor kurzem ca 600 km navigieren mit Musik über Bluetooth (ca 4h ).
    Smartphone ist ein Razr i.

  12. Ich navigiere meist mit Strom. Das verdunkelte Display fände ich aber dennoch sinnvoll. Zumal ich Musik den Sprachanweisungen bevorzuge. Vielleicht basteln die XDAs ja was.