Google Maps: Mehrere Wegpunkte auch unter iOS

Google Maps Artikel LogoEnde Juni 2016 hat Google damit begonnen, unter Android den Google Maps-Nutzern eine neue Funktion zu bescheren. Mit dieser können sie mehrere Wegpunkte bei einer Navigation angeben. Bislang konnte man per schneller Routenplanung nur von A nach B navigieren, seitdem halt direkt Zwischenstopps einlegen – falls man auf dem Weg zu bestimmten Orten einfach vorher noch etwas anderes sehen möchte. Nicht nur bei der Navigation mit dem Auto interessant, sondern sicherlich auch, wenn man zu Fuß auf Erkundungstour in einer fremden Stadt ist.

ImageJoiner-2016-07-30 at 5.23.16 AM

So kann man in Google Maps angeben, dass man erst Punkt A besuchen will, bevor es zu Punkt B geht. Zu aktivieren ist das Ganze unter iOS wie folgt: Start und Zielpunkt angeben, danach im Menü (neben dem aktuellen Standort) einen Zwischenstopp hinzufügen. Zwischenstopps können übrigens per Drag & Drop verschoben werden – falls man erst zu Ort C will und nicht zu B.

(via Google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Leider kann man damit die Route nicht beeinflussen. Route steht und Google leitet zum Zwischenziel egal wie weit weg und führt wieder zur eingentlichen Route zurück, anstatt vom Zwischenziel die neue „beste“ Route zum Ziel zu berechnen.

  2. Schwuppps says:

    @Theg: Verstehe ich nicht. Man muss das Endziel doch nicht als erstes eingeben. Man einfach weitere Ziele – in einigermaßen sinnvoller Reihenfolge hinzu, dann müsste es doch klappen. Außerdem lassen sich die Ziele in jede beliebige Reihenfolge ziehen und dann wird neu berechnet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.