Google Maps lässt euch nun die Disney Parks via Street View besuchen

Google hat etwas Neues für seine Maps bzw. Street View zu vermelden. So halten dort nun elf Parks von Disney Einzug. Ihr könnt also sowohl über die entsprechenden Apps als auch das Web die verschiedenen Parks via Google Street View erkunden. Laut Google sei das nicht nur eine gute Gelegenheit sich auf einen möglichen Besuch einzustimmen, sondern auch aus der Ferne einen Überblick zu gewinnen, selbst wenn ihr eben nicht vor Ort sein könnt.

Solltet ihr also Disney-Fans sein und die Parks des Unternehmens bereits besucht haben oder noch besuchen wollen bzw. einfach mal Lust haben reinzuschauen, dann dürfte euch diese Neuerung sicherlich zusagen. Schlösser, Karussells und andere Attraktionen sind für euch nun in Google Maps bzw. eben Street View erkundbar. Ich wünsche euch viel Spaß beim Anchecken!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da kann man immer mehr lustige und interessante Dinge anschauen, sicher sehr schön für Leute, die aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen nicht hinfahren können.

    Nur Deutschland ist noch in 20 Jahren ein weißer Fleck auf der Karte mit Material von 2010.

  2. Hab das nicht verfolgt, ob das angekündigt wurde oder ähnliches:
    In Berlin habe ich vor ein paar Monaten so ein Google fahren sehen. Könnte mir also vorstellen, dass es irgendwann mal ein Update der Karten geben wird.

  3. Und das mit VR wäre ja lustig. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.