Anzeige

Google Maps: Inkognito-Modus nun auch für iOS, Massenlöschung in der Timeline für Android

Google hat News zum Inkognito-Modus sowie der Timeline in Google  Maps. Wir hatten ja bereits davon berichtet: Man kann die App im anonymen Modus nutzen, des Weiteren, wenn man Google Maps normal verwendet, den Verlauf – also die Timeline – manuell oder automatisiert löschen.

Während des gesamten Jahres habe man sich darauf konzentriert, die Kontrolle, Verwaltung und Löschung der Standortverlaufsdaten zu erleichtern. Der Standortverlauf ist standardmäßig deaktiviert und Nutzer können wählen, ob sie Ihren Verlauf ganz oder teilweise automatisch löschen möchten, wenn Sie ihn einschalten.

Man habe automatische Löschkontrollen eingeführt, sodass Nutzer sich dafür entscheiden können, Daten nur 3 oder 18 Monate aufzubewahren – alles, was älter ist als das, wird automatisch gelöscht.

Mit „Deine Daten in Maps“ können Anwender mit nur wenigen Fingertipps schnell auf Ihren Standortverlauf und andere Datenschutzkontrollen zugreifen, so Google.

Die frischen Nachrichten: Der Inkognito-Modus wird heute in Google Maps für iOS eingeführt und die Massenlöschung in der Timeline wird nächsten Monat für Maps unter Android eintreffen.

Der Inkognito-Modus unter iOS funktioniert genauso wie unter Android. Im Inkognito-Modus werden die Orte, nach denen Anwender suchen oder navigieren, nicht im Google-Konto gespeichert und sie sehen keine personalisierten Funktionen in Maps, wie z. B. Restaurantempfehlungen, die auf Plätzen basieren, an denen sie zuvor waren. Wenn Anwender den Inkognito-Modus auf ihrem Smartphone verwenden, wird ihr Standortverlauf nicht aktualisiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.