Google Maps Galerie zeigt Google Maps mit Overlays von Organisationen

Letztes Jahr wurde das Google Maps Engine Public Data Programm eingeführt, welches es Organisationen ermöglicht, Karten mit eigenen Daten zu erstellen. Damit diese Daten jetzt leichter gefunden werden können, gibt es ab sofort die Google Maps Galerie. Hier kann man sich durch verschiedene Themen klicken und die erstellten Karten-Overlays samt Erklärung anzeigen lassen. In dem Bild unten seht Ihr zum Beispiel wie viel Prozent der Bevölkerung in den einzelnen Ländern online sind.

GoogleMapsGalerie

Die Maps Galerie kann von jedem genutzt werden, die verschiedenen Organisationen haben durch die Galerie die Möglichkeit, ihre Inhalte leichter auffindbar zu machen. Momentan sind Karten von National Geographic Society, World Bank Group, United States Geological Survey, Florida Emergency Management und der City of Edmonton verfügbar. Das soll aber erst der Anfang sein. Interessant ist auch die Welt bei Nacht von der NASA. Die Karten sind ganz normal zoombar, man kann also auch sehr ins Detail gehen, wenn die vorhandenen Daten detailliert genug sind.

Zur Maps Galerie kommt Ihr über die Adresse maps.google.com/gallery. Ein Blick dort hinein lohnt sich, versprochen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. porscheproletos says:

    Sascha, mach mal ne Korrektur der Überschrift….

  2. Sascha Ostermaier says:

    @porscheproletos: Danke!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.