Google Maps für iOS-Update mit iPad Unterstützung, Offline-Maps und mehr

Google hat ohne große Ankündigung, das Update der Karten-App für iOS verteilt. Version 2.0 bringt endlich die langersehnte iPad-Unterstützung. Ebenso an Bord sind Live-Traffic, Indoor-Navigation und Offline-Karten. Im Großen und Ganzen sieht die neue Version jetzt so aus, wie man sie auch unter Android vorfindet.

gmapsipad
Die Offline-Karten erreicht man so, wie man sie auch nach dem Update auf Android erreicht hat. Den Ausschnitt, den man speichern möchte auf dem Display anzeigen und dann in die Suche „OK Maps“ eintippen. Ob auch hier noch ein Update mit einem Button nachgelegt wird, muss sich noch zeigen.

[werbung] Das schreibt Google zu den Neuerungen:

  • Neues Design für iPad?
  • Verbesserte Navigation einschließlich aktueller Verkehrslage und Störungsmeldungen?
  • Erkunden: eine neue Möglichkeit, beliebte Orte in der Umgebung für sich zu entdecken – ob zum Essen, Trinken, Einkaufen, Spielen oder Übernachten?
  • Übersichtliche 5-Sterne-Bewertung und Erfahrungsberichte von Freunden plus Expertenmeinungen von Zagat?
  • Tolle Angebote Ihrer Lieblingsmarken mit Google Offers?
  • Indoor-Karten mit Fußgängernavigation für Einkaufszentren, Bahnhöfe, Flughäfen und mehr

Die App ist als Universal-App für alle iOS-Geräte kostenlos im AppStore verfügbar.

Google Maps - Transit & Essen
Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Endlich Offline-Karten 🙂

  2. schade erst ab iOS 6, die Google Maps App unter iOS 5.1.1 ist dagegen echt hässlich

  3. Verflixtes Google!
    Es benötigt 6!!! Klicks um die Erfassung der Standortdaten zu deaktivieren! Mit Usern scheint man das ja machen zu können! Außerdem will die App Mikrofon Rechte in iOS 7 haben ohne sie zu nutzen!

  4. DerSeemann says:

    Und man kann immer noch nicht auf seine gespeicherten Orte zugreifen. Verstehe ich nicht. So muß ich trotzdem wieder über die Weboberfläche rein. Oder weiß jemand etwas anderes?

  5. Und ich warte mit meinem Nexus 4 immer noch auf das Update 🙁

  6. Ist ja schon das es Google Maps nun auch für das iPad gibt aber die Karten sind noch immer völlig veraltet, jedenfalls in meiner Gegend. 🙁

  7. Wie kann ich denn Streetview sehen? Ich finde es nicht…

  8. Also bei mir auf ios7 sieht die App zum k*tzen aus… Schwarzer balken außenrum. Als wäre es ne iPhone-Version.

  9. da bin ich ja mal gespannt. hoffe das klappt auch ganz gut und nicht das dann das gerät wieder irgendwelchen humbug anzeigt. ^^

  10. Tolle App. Auf dem iPad (3. Generation) merkt man aber langsam, das dies zu wenig Leistung hat. Es ruckelt schon etwas beim scrollen. Naja beim neuem iPad wird geupdatet, das sollte ja dann 4x die Leistung vom iPad der 3. Generation haben.

    Auf dem iPhone 5 dagegen läuft die App einwandfrei.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.