Google Maps für iOS: Orte lassen sich zu Zeitachse hinzufügen

Google Maps ist mittlerweile nicht mehr nur ein Tool zur einfachen Navigation zwischen A und B. Man kann über Google Maps die ganze Welt erkunden, sich Bilder zu fast allen Orten ansehen und auch Auskünfte über lokale Geschäfte oder Attraktionen erhalten. Und Google Maps bietet das Zeitachsen-Tool. Mit diesem kann man verfolgen, wo man sich denn so aufgehalten hat, die Daten werden in der Regel automatisch erfasst. Nun kann man der Zeitachse aber auch neue Einträge hinzufügen.

Um dies zu tun, sucht man einfach im Menü die Zeitachse auf und wählt dann den entsprechenden Menüpunkt. Orte, die man hinzufügen möchte, lassen sich einfach über die Suche finden und werden dann per Tap an die entsprechende Stelle in der Zeitachse gebracht.

Sollte man sich einmal vertun, ist das auch kein Problem, alle Einträge lassen sich auch einzeln wieder löschen. Die Funktion macht die Zeitachse gleich sehr viel nützlicher, da man sie so eben auch manuell befallen kann. Möchte man einen bestimmten Zeitraum geografisch festhalten, ist das durchaus nützlich. Zum Beispiel, um zu sehen, wo man denn im Urlaub nun überall war.

Für die iOS-Version ist die Funktion im Changelog erwähnt, sie sollte aber wohl auch in der Android-Version von Google Maps zu finden sein. Dort ist im Changelog allerdings nichts zu sehen, eine neue Version wird aber auch da von Google verteilt (nicht alle auf einmal). Falls Ihr die Funktion unter Android entdeckt, hinterlasst gerne einen Kommentar. Nicht vergessen: Die Zeitachsen-Funktion erfordert, dass der Standortverlauf bei Google aktiviert ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. agentum13 says:

    Also ich pflege meine Zeitachse schon seit gut nem halben Jahr – lösche komische Orte, ändere „Unterwegs“ zu „Zu Fuß“ oder „Bahn“ und füge eben auch fehlende Orte hinzu. Für mich nicht neu. Vermutlich wurde das Feature auf Android schon längst veröffentlicht und wird jetzt für iOS nachgezogen.

  2. Bei mir war in den letzten Wochen die Verkehrslageinformation ziemlich schlecht.
    Erst heute habe ich 7 Std auf der Autobahn verbracht und jeder zweite Stau, war kein Stau oder es gab Staus an Stellen, an denen Google keinen Stau angezeigt hat.

    Zum Schluß wollte mich Google noch über eine Strasse führen, die seit ca. 14 Tagen total gesperrt ist.

    Ähnliches beobachte ich schon seit ein paar Wochen.
    Würde mich interessieren, wie das bei anderen ist.

  3. Habt Ihr denn alle Euren Standortverlauf aktiviert? War eines der ersten Dinge, die ich in den Einstellungen ausgeschaltet habe,
    Ist ja ganz nett, sich die Sachen anzuschauen, aber Privatspähre, wenn auch wahrscheinlich vorgegaukelt, geht mir dann doch vor.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.