Google Maps für iOS: Bestellung über Lieferdienste, einfacher Bild-Upload und Anzeige von Plus Codes

Google Maps Artikel LogoGoogle Maps für iOS hat ein Update erhalten, das vor allem Fans von Lieferdiensten gefallen dürfte. Sucht man nach diesen innerhalb von Maps, kann man auch fast direkt bestellen. Ist ein entsprechender Eintrag für die Bestellung bei einem Dienst vorhanden, tippt man diesen an und kommt direkt auf die Bestellseite. Funktioniert beispielsweise bei Services, die über Lieferheld eine Bestellung anbieten. Man wird zwar trotzdem aus Maps heraus in den Browser geleitet, dort findet man dann aber auch gleich den gewünschten Dienst und muss nicht erneut danach suchen. Kann vor allem in „fremden“ Städten sehr praktisch sein.

maps_ios

Auch ist es in der neuen Maps-Version einfacher, neue Bilder hinzuzufügen. Sind bereits Bilder vorhanden, sieht man am Ende der Bildergalerie ein „Foto hinzufügen“, das dann direkt Zugriff auf Galerie oder Kamera gibt. Ebenfalls sehr praktisch, falls man denn eigene Bilder zu bestimmten Orten hinzufügen möchte. Bestimmte Orte, die kann man auch über Plus-Codes finden. Um einen Plus-Code anzeigen zu lassen, kann man nun irgendwo auf der Karte einen Pin setzen und sich den Plus-Code anzeigen lassen.

Google Maps - GPS Navigation
Google Maps - GPS Navigation
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot
  • Google Maps - GPS Navigation Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Mir ist der Sinn und nutzen von “ Plus-Code“ nicht ganz klar, warum will man das nutzen?

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Robert: Du kannst so genaue Orte sehr leicht speichern und weitergeben, die keine Adresse im klassischen Sinn haben. Zum Beispiel mitten im Wald oder so.