Google Maps für Android erinnert bei ÖPNV-Nutzung an Umstiege

Eine praktische Neuerung hat Google Maps für Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln zu bieten. In Gebieten mit unterstützten Verkehrsverbänden wird nun nämlich auch angezeigt, wann es Zeit für einen Umstieg ist, wenn Ihr gerade die Navigation über öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Das nicht nur in Google Maps selbst, sondern vor allem auch in den Benachrichtigungen. So wird man auch ohne Maps geöffnet zu haben und selbst nachzuschauen an etwaige Umstiege erinnert.

Google scheint die Funktion nach und nach zu verteilen, bei einigen Nutzern ist sie bereits vorhanden, bei anderen nicht. Es schadet sicher nicht, die aktuelle Version der Maps-App für Android installiert zu haben, in der Beta tauchte die Funktion vor ein paar Tagen schon auf. Durchaus eine praktische Neuerung, die die Einbindung öffentlicher Verkehrsmittel in Google Maps noch einmal deutlich aufwertet.

(Danke Denny!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Coole Funktion aber ich glaube da ist noch mehr im Anmarsch, ich habe heute ein Bewerbungsformular für neue Funktion mit einer Verschwiegenheitserklärung bekommen.

  2. Nico Günther says:

    Gute Funktion, da ich viel mit den Öffentlichen fahre in Stuttgart. Ist jemandem bekannt, wie es mit der Akku-Last ist? Läuft Maps im Hintergrund und verbraucht ähnlich viel Energie wie beim Navigieren? Oder ist das durch das deaktivierte Display deutlich weniger?
    Es bringt mir wenig, wenn ich eine Stunde damit fahre und dabei 20% Akku verliere…

  3. Welche Verkehrsverbände werden denn unterstützt?

  4. Interessant wäre, es wenn das (inkl. Verspätungen) auch beim Pendeln, ohne starten der Navigation funktionieren würde.

  5. Bislang wurde der Rhein-Main-Verkehrsverbund nicht unterstützt. Nur die Regionalzüge und S-Bahnen der Bahn selbst wurden von Google einbezogen.

  6. Das ist aber keine echte Neuerung, die Funktion gab es früher schon mal, bevor die App blüht großes Redesign bekommen hat. Aber nützlich, dass das doch nochmal nachgeliefert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.