Google Maps erhält schärfere Satellitenbilder dank Landsat 8

Google Maps Artikel LogoGoogle Maps ist mittlerweile für viele Menschen ein vielgenutztes Tool wenn es eben nicht nur um Navigation geht, sondern auch um eine umfassende Lösung, um schnell auf Satellitenbilder und Straßenkarten zugreifen zu können. Nicht zu vergessen sind auch die Optionen, die Maps den Nutzern an die Hand gibt, um sich persönlich via Local Guides-Programm an der Verbesserung des Kartenmaterials zu beteiligen. Nun wurde endlich die Technik der Bildverarbeitung verbessert und vor allem rollt Google jetzt wesentlich besser aufgelöste Aufnahmen des gesamten aufgenommen Materials aus aller Welt aus.

Bisher setzte man für die Aufnahmen immer noch auf Landsat 7, den bis dato modernsten Satelliten, den es für solche Aufnahmen gegeben hat. Das Problem: 2003 hatte dieser einen Hardwarekonflikt, der neue Aufnahmen seitdem mit diagonalen Streifen fotografierte, die eben keine Bildinformationen enthielten.

Screen Shot 2016-06-16 at 10.45.15 AM

Nicht sonderlich hilfreich, wenn man vernünftiges Bildmaterial eben jener Regionen sucht. Im Jahre 2013 startete die NASA dann ihren Landsat 8, der bedeutend bessere Aufnahmen machen kann. Die neuen Satellitenbilder sind ab sofort via Google Earth oder halt über die Satellitenansicht in Google Maps zu betrachten. Was direkt auffällt, ist dass vor allem sonst so störende Wolken sehr gut herausgefiltert werden konnten. Im Folgenden kann man noch einmal eine alte gegen eine neue Aufnahme von New York vergleichen, man beachte vor allem die hinzugekommene Menge an Details, die nun dargestellt werden können:

NY_oldNY_new

(via Google Maps Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. In Deutschland scheint immer noch das alte Kartenmaterial online zu sein – die Aufnahmen von unserer Strasse sind ca. 4 Jahre alt ! Gruß vom sonnigen Bodensee
    Oli

  2. In der Schweiz sind auch noch keine neuen Bilder online. Hier sind sie auch vier Jahre alt.

  3. Bei uns auch nicht besser. Häuser die schon seit 6 Jahren stehen, sind hier noch im Rohbau zu sehen. Maps und G.Earth scheinen irgendwie noch altes Material zu nutzen, selbst den New York Vergleich, der im Blog steht fällt negativ aus, und dort melden sich auch einige zu Wort, die bei sich altes Material sehen (USA).

  4. Ebenfalls, bei uns ist das Kartenmaterial definitiv älter als 2010.

  5. Ich bezweifle, dass das hier beschriebene für Deutschland überhaupt zutrifft. Hier gibt es doch seit jeher extrem unterschiedlich aufgelöste und auch zu sehr unterschiedlichen Zeiten aufgenommene Luftbilder – für viele Städte sicher aus Flugzeugen heraus aufgenommen.

  6. Holgerbaer says:

    Auch hier sind noch die alten Bilder drin, seltsamerweise schreibt Google aber bei den Bilddaten das diese von 2016 sind.

  7. Bei mir hat reinzoomen geholfen. Die weiter entfernten Zoomstufen hatten bei mir noch alte Bilder, die detaillierten waren aber schon die neuen. Krasser Unterschied!

  8. Bei uns haben sie die Bilder im letzten Sommer/Herbst aktualisiert. 🙂

  9. Wir haben hier definitiv neue Bilder, schon seit ein paar Monaten. Zuletzt sah ich das im Januar.

  10. Es gibt für Teilbereiche in D auf jedenfall besseres neues Bildmaterial. Festzustellen im PLZ-Gebiet 4****. Die Aufnahmen sind auch maximal ein halbes Jahr alt.

  11. München ist sehr lustig, Sattelitenbilder sind vom letzten Jahr, Streetview (bisher ca. 2012) sind jetzt von 2008 🙂

  12. und wenn wir jetzt noch eine verünftige Anbindung an street view bekommen, dann kann man das in Deutschland auch mal gut nutzen

  13. Hier in Leipzig definitiv ebenfalls noch mehrere Jahre alte Bilder.

  14. Österreich, 4813 sind die Satellitenbilder 8 Jahre alt
    bin gespannt wann diese erneuert werden

  15. In Frankfurt am Main sind die Bilder aus Herbst 2015.
    Zu beachten wie auch schon andere geschrieben haben.
    Man muss Nah ranzoomen. Da sind sie auch neu.

  16. @Andre: Die verknüpfung zu Streetview ist da. Einfach weiter ranzoomen. Dann wechselt er automatisch auf Streetview. Zumindest beim Chrome.
    Und das dort alte Fotos sind liegt nur an uns deutschen. Nicht an Google.

  17. Bilder bei Google Earth/Maps sind dort, wo eine hohe Zoomstufe verfügbar ist (insb. besiedelte Gebiete) in aller Regel von Flugzeugen und nicht von Satelliten aus aufgenommen, klassisches Missverständnis.

  18. germanrooster says:

    Ich hab erst vor nem Monat ne Mail bekommen, dass neue Bilder von unserem Wohngebiet verfügbar sind 🙂 Der aktuelle Stand ist jetzt, schätze ich mal, von Mitte 2015.

  19. Falkenzorni says:

    Ich habe die Beobachtung gemacht, dass in der Android-App manchmal ein anderes Bildmaterial gezeigt wird, als am Desktop. Und man weiß nie von wann genau die Bilder sind. Wäre schön, wenn Google die Möglichkeit liefern würde, das Aufnahmedatum des jeweiligen Abschnittes einzusehen.

  20. Auch in Deutschland gibt es Updates. Die letzten Bilder aus meiner Region stammen von August 2015 und sind bereits ein halbes Jahr online.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.