Google Maps: Entfernung messen

Als ich das Changelog von Google Maps für iOS blickte, musste ich erst einmal auf das Datum schauen. Man geht auf Ende 2017 zu und kann nun auch in der mobilen App unter iOS Entfernungen messen. Bedeutet natürlich, dass ihr Routen einzeichnen und Entfernungen messen könnt. Ich war der Meinung, dass die Funktion schon gefühlte 100 Jahre mit drin ist. Falls das Ganze aber an euch vorbeigegangen ist, so funktioniert der Spaß unter iOS (der auch im Web und Android schon ewig nutzbar ist):

Ersten Punkt setzen:

Öffnet auf eurem iPhone oder iPad die Google Maps App
Berührt und haltet einen Punkt auf der Karte. Nun wird eine rote Markierung angezeigt.
Tippt am unteren Bildschirmrand auf den Namen des Ortes.
Wählt unten im Menü die Option Entfernung messen aus.

Zweiten (und evtl. weitere) Punkte setzen:

Verschiebt die Karte so, dass sich der schwarze Kreis (das Fadenkreuz) auf dem nächsten Punkt befindet, den ihr hinzufügen möchtet.
Tippt rechts unten auf „Hinzufügen“ +.
Fügt bei Bedarf weitere Punkte hinzu.

Entfernung messen

Im unteren Bereich wird die Gesamtentfernung in Metern oder Kilometern (km) angegeben.
Optional: Wenn du den Punkt, den du zuletzt hinzugefügt hast, entfernen möchtest, tippe auf „Rückgängig“. Um alle Punkte zu entfernen, tippe rechts oben auf „Mehr“ (links oben hinter den drei Punkten) und dann Löschen.

Wenn du fertig bist, tippe links oben auf den Zurück-Pfeil. Lohnt sich wahrscheinlich nur für das Abmessen kurzer Routen oder dem Messen der Luftlinie, denn für alles andere könnte man ja direkt Maps, bzw. die Navigation benutzen.

Übrigens, wusstet ihr, dass ihr mit Zusatztools die Fläche berechnen könnt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.