Google Maps 9.34 Beta weist auf Wunsch stets gen Norden

Google Maps Artikel LogoGoogle Maps geht in die nächste Runde und erreicht die Version 9.34 (Beta). Im Play Store steht als finale App-Variante aktuell 9.33.1 zur Verfügung. Neu ist in Google Maps 9.34 die Entfernung des Toggles für die Kartenausrichtung. Stattdessen prangt dort eine neue Option, um die Karte wie mit einem Kompass stets nach Norden auszurichten. Lasst ihr diese Option aus, dreht sich die Karte weiterhin frei mit. Als Anhängsel hat Google zudem eingerichtet, dass Maps in jenem Modus versehentliches Wischen blockiert. Somit ist ausgeschlossen, dass ihr durch eine plötzliche Bewegung plötzlich die Karte von Hamburg nach Timbuktu verlagert.

Das ist grundsätzlich nicht völlig neu: Die Sperre verhindert im Hintergrund natürlich nicht die normale Nutzung von Google Maps, sondern blockiert nur sehr schnelle und abrupte Wischbewegungen, wie sie typisch für ungewollte Gesten sind. Google verhindert bei automatischer Nord-Ausrichtung nun aber auch versehentliche Drehungen der Karte. Das kann hilfreich sein, wenn ihr in die Karte hineinzoomt, um etwa eine Straßenkreuzung genauer auszuspähen.

google maps 9.34 beta

In den Strings der neuen App-Version deutet sich zudem an, dass Google Maps in Zukunft auf Parkplatzprobleme hinweisen könnte. Woher die App allerdings jene Daten beziehen will, ist bisher nicht ersichtlich. Eventuell wird Google damit also eher allgemein angeben, ob es viele Parkplätze in der Umgebung gibt – nicht ob die Straßen wirklich dichtgeparkt sind. Trotzdem könnte diese Funktion in Google Maps hilfreich sein, wenn ihr euch auf unbekanntem Terrain bewegt. Zudem soll Google Maps in Zukunft den Local Guides jetzt durch Updates direkt mitteilen, ob ihre Vorschläge für Einträge angenommen wurden. Dann muss niemand mehr selbst überprüfen, was eingetragen wurde und was Google abgelehnt hat.

Herunterladbar ist Google Maps 9.34 Beta als APK direkt hier. Viel Spaß beim Ausprobieren! Die Funktion für die Parkplatz-Angaben könnte übrigens noch nachträglich durch eine serverseitige Aktualisierung angeknipst werden – bereits in dieser App-Version.

(via AndroidPolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Ich kenne das auch bei Google Maps nicht anders, als dass Norden oben ist. Folglich muss es diese Option schon „immer“ geben.

  2. Hätten Sie, Herr Meyer, sich nicht auf Eigenempirie verlassen („Ich kenne das … nicht anders…“), sondern den Beitrag gelesen und verstanden, dann hätten sie diesen peinlichen Kommentar vielleicht unterlassen.
    Es geht nicht darum, ob die Option schon länger vorhanden ist, sondern wie man sie erreicht: Der ‚Toggle für die Kartenausrichtung‘ wird entfernt, der Wechsel zwischen ’nach Norden ausgerichtet‘ und ‚frei mitschwingend‘ ist also nicht mehr einfach in der Kartenansicht möglich, sondern nur noch über das Menü.

  3. Sinniger wäre es mal die Schwachsinns-Kalibrierungs-Meldungen bei Maps unter Android zu überarbeite: Zwei mal nach links schwenken, zwei mal nach rechts schwenken. Die Magnetsensoren im Nexus 5X (Marke Bosch) kalibrieren sich nämlich damit überhaupt nicht…. man muss viel mehr eine 3D Acht vollziehen. Eigentlich peinlich für Google… Google Mitarbeiter sollten doch eigentlich bemerken dass der Kompass auf ihren Nexus 5X alles andere als zuverlässig funktioniert.

  4. Bin ich eigentlich der einzige, der aktuell bei der Navigation falsche Entfernungsangaben erhält? Darüber habe ich noch nie irgendwo gelesen. Beispielsweise erhalte ich auf der B36 den Hinweis der B 361km zu folgen, gemeint ist natürlich der B36 einen km zu folgen. Die Abgrenzung der Zahl für die Straße und der Entfernung ist da falsch. Google scheint das aber egal zu sein?

  5. Werter Herr Berti, ich bezog mich auf die Überschrift, die da lautet „Google Maps 9.34 Beta weist auf Wunsch stets gen Norden“.
    Hochachtungsvoll
    Karsten Meyer